Volltext: Die Pilze (Fungi) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

285 
9, (2714.) P. glacialis (Nießl) Magn., Pleospora glacialis Nießl 
b. Rehm in Hedwigia XXIV. (1885) p- 236. 
M Auf dürren Blättern und Blütenstielen von Cerastium  latifolium 
am Suldengletscher 2800 m, Juli 1884 (Rehm 5 Nr. 829!, in Hed- 
wigia 1. 6). 
Saccardo zieht in Syll. fung. IX. (1891) p. 896 diese Art zu 
P. chrysospora (Nießl) Sacc., Syll. fung. IL. (1883) p. 285. Ich kann 
mich dieser Ansicht nicht anschließen, da seine Beschreibung von 
der genauen Beschreibung Rehm’s 1. ec. in mehreren Punkten abweicht 
und folge daher der wohlbegründeten Auffassung von Nießl und 
Rehm: So sagt Rehm 1. c.: „Sporidia.... transverse 8 - septata, 
longitudinaliter 3 - septata, medio haud constricta 30—36 X 15 p., 
was ich bei der Nachuntersuchung des Rehm’schen Exemplares 
bestätigt fand. Hingegen sagt Saccardo 1. ce. von P. chrysospora: 
„Sporidiis 7 -, raro 5 - septatis, septulis longitudinalibus hinc inde 
interruptis, 1—3 accedentibus .... 30—53 X 18—927 p.. Die Zahl der 
Querwände der Ascosporen pflegt bei den meisten Pleospora-Arten 
constant zu sein und daher einen guten Charakter zu liefern, 
Pyrenophora 
3. (2715.) P. phaeocomoides Sacec., Pleospora phaeocomoides 
Wint. — Rbh. II. (Wint.) p. 513 Nr. 3764. 
T Auf abgestorbenen Stengeln von Stachys officinalis (Betonica offici- 
nalis) bei Trient (Berl. & Bres. 1 p. 341). 
4, (2716.) P. ambigua Berl. et Bres. in Ann. soc, alp. trid. XIV. 
1889) p. 340. 
T Auf abgestorbenen trockenen Stengeln von Rumex scutatus bei 
Trient (Berl. & Bres. 1 p. 340). 
5. (2717.) P. lanuginosa Sace. (1883), Pleospora lanuginosa 
Sacc. (1877). — Rbh. Il. (Wint.) p. 519 Nr. 3775, 
O Auf dürren Blattscheiden von Avenastrum versicolor bei der Frisch- 
mannshütte am Fundusfeiler bei Umhausen (Höhnel). 
6. (2718.) P. hispida (Nießl) Sacec., Pleospora hispida Nießl. — 
Rbh. II. (Wint.) p. 515 Nr. 3767. 
I Auf dürren Stengeln von Umbelliferen u. s. W. auf der Kessel- 
spitze bei Trins (Magn.!). 
Forma alpina (Rehm) Magn., Pleospora hispida f. alpina Rehm 
in Hedwigia XXIV. (1885) p. 237. 
M An dürren Stengeln einer Composite auf den Mauern der Stilfser- 
jochstraße bei Franzenshöhe, ca. 2300 m (Rehm 5 Nr. 3311). 
7. (2719.) P. helvetica (Nießl) Sacc., Pleospora helvetica Nießl. 
— Rbh. II. (Wint.) p. 515 Nr. 3768, 
D An dürren Stengeln von Artemisia genipi (A. spicata) auf dem Groß- 
venediger (Nießl 3 p. 192). 
8. (2720.) P. phaeospora (Duby) Sace., Sphaeria phaeospora 
Duby, Pleospora phaeospora Ces. et De Not., Pl. phaeospora Var. 
a) megalospora Nießl. — Rbh. IL. (Wint.) p. 517 Nr. 3772. 
Auf Alsine lanceolata} in Tirol (Nießl 3 p. 195; Höhnel 1878).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.