Volltext: Die Pilze (Fungi) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Crucibulum — Carpobulus 
319 
seu Cyathoides luteum, erueibuliforme Michelii aut Peziza sessilis, 
campanulata, exigua, aurea et glabra Cl. Gleditschi. In asseribus 
antiquis (Concha vegetabilis)“ (Scopoli 2 [1769] p. 68). 
208. Cyathus Haller. 
1. (1748.) €. striatus (Huds.) Hoffm., Peziza striata Huds. — 
Rbh. I, p. 920 Nr. 2684, 
Auf Walderde, an alten Baumstrünken, zwischen faulenden 
Blättern und Aesten ete. 
V Feldkirch, sehr häufig (Rick 1 p. 59); bei Schruns (Bornm.!). 
I Innsbruck: am Berg Isel (Magn.!), an faulen Wurzeln von Vinca 
minor im Widumsgarten in Sistrans (Prantner Hb. F.!); bei Telfes 
in Stubai (Dr. Gotth. v. Anderlan!); bei Trins (Wettst.; Magn.!). 
K Bei Kössen (Schnabl!); bei Westendorf (Höhnel); Kitzbühel: an 
Baumwurzeln im Buchwalde (Ung. 8 p. 228). 
B Bozen: im Kühbacher Walde (Krav. 1 p. 9). 
R Valle Lagarina (Cob. 1 p. 239; 2 p.. 22) 
2. (1749.) C. olla (Batsch) Pers., Peziza olla Batsch (1783), 
Nidularia vernicosa Bull. (1790), Cyathus vernicosus DC. — Rbh, 1. 
p. 920 Nr. 2685. 
An ähnlichen Orten wie die vorige Art. 
V Feldkirch: an Holz in Reichenfeld (Rick 1 p. 59). 
I Innsbruck, in einem Blumentopfe (DT.). 
R Valle Lagarina (Cob. 1 p. 239; 2 p. 29). 
3. (1750.) C. stercoreus (Schw.) De Toni b. Sace., Syll. fung. VIL 
(1888) p. 40, Nidularia stercorea Schw. in Trans. Am, Phil. Soc. IV. 
(1834) p. 253, Cyathus Lesueurii Tul, in Ann. sc. nat. (1844) p. 79 
forma minor Tul. 1. c. 
T Auf Pferdemist bei Trient (Bres. in Hb. mus. bot. berol. und 
b. Hollös 1 p. 1292). 
44. Fam. Sphaerobolaceae: 
209. Carpobolus Willd. (1787). 
(Sphaerobolus Tode 1790.) 
1. (1751.) C. albicans Willd., Fl. berol, (1787) p. 414, Lycoperdon 
Carpobolus L., Spec. pl. ed. 1..(1753) p. 1184, C. Carpobolus Karst., 
Flora v. Deutschl. ete. 2. Aufl. I. (1895) p. 103, Sphaerobolus Carpo- 
bolus Schroet. in Cohn, Krypt.-Fl. Schlesien IIL. 1. p,. 688 (1889), 
S, stellatus Tode, Fungi mecklenburg.. sel. I. (1790) p. 43, Carpobolus 
stellatus Desm. in Mem. soc. Linn. Paris IV. (1826) p. 32 tab. 4 fig. 2. 
— Rbh. I. p. 921 Nr. 2688. 
Auf Holz, -Stengeln, faulenden Blättern, Sägespänen u. Ss. W. 
V Feldkirch: auf faulem Holze in Reichenfeld (Rick 4 p. 326). 
I Bei Trins im Gschnitztale (Wettst.). 
K Kitzbühel: an alten hölzernen Gartengeschirren (Ung. 8 p. 228).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.