Volltext: Die Pilze (Fungi) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Ö 
Geaster 
205. Geaster Micheli, 
(Geastrum Pers.) 
1. (1729,) G. fornicatus (Huds.) Fr., Lycoperdon fornicatus Huds 
— Rbh. I. p. 912 Nr. 2668, 
V Feldkirch: im Göfiser Walde und in Reichenfeld (Rick 1 p. 59) 
O Bei Tumpen im Oetztale (Höhnel). 
I Bei Innsbruck (Zainer!): unter der Klammegghütte (Heinricher !), 
im Walde vor dem Peterbrünnl (Stolz!, auf Waldboden am Götzner 
Rain bei Natters (Sarnth.); in Wäldern um Trins (Wettst. !). 
K Mühlgraben bei Erl (Schnabl). 
2. (1730.) &. triplex Jungh. in Tidskr. Nat. Geschied. VII 
(1840) p. 287, Sace., Syll. fung. VII. (1888) p. 75. 
Im italienischen Tirol (Bres. b. De Toni !/„ p. 68; b. Hollös 
p. 66). 
3. (1731.) G. Bryantii Berk. — Rbh. I, p. 911 Nr. 2667. 
Auf Sandboden unter Gebüsch., 
V Feldkirch: in Reichenfeld (Rick 1 p. 59). 
4. (1732.) &. pectinatus (Pers.) Hollös in Termeszetrajzi Füzetek 
XXV. (1901) p. 121, Geastrum -pectinatum Pers., Syn. (1801) p. 13% 
G. Schmidelii auct, pl. non Vitt, nach Bres, in litt. 
. Italienisches Tirol (Bres. b. Quel. 2 p. 404 als G. Schmidelii 
b. Hollös 1 p. 48). 
5. (1733.) 6. striatus (DC.) Fr., Geastrum striatum DC. 
Rbh. I. p. 909 Nr. 2665. 
In Nadelholzwäldern. 
V Feldkirch: in Reichenfeld (Rick 1 p. 59. 
6. (1734.) G. elegans Vitt. in Mem, Accad, sc. Torino V. (1849 
p- 159 tab. I., Sace., Syll. fung. VII. (1888) p. 78, G. umbilicatus Fr. 
Syst. mycol. III. (1829) p. 14 nach Hollös. 
Im italienischen Tirol (Bres. b. Quel. 2 p. 404; b. De Toni 
p- 71; b. Hollös 1 p. 54). 
7. (1735.) &, coronatus (Schaeff,) Schroet. in Cohn, Krypt.-Fl 
Schles. III. 1 p. 702 (1889), Lycoperdon coronatum Schaeff.. Icon. 
fung. Bavar. p. 127 tab. 183 (1763) p. p. 
Tirol, misit Bresadola-(Hollöos 1_p. 59. 
8. (1736.) G. marginatus Vitt. in Mem, Accad, sc. Torino V. (1849) 
p- 163 tab. I., Sace., Syll. fung. VII. (1888) p. 81, G. minimus Schw. 
in Schrift. naturforsch. Ges. Leipzig I. (1822) p. 32 nach Hollös. 
I Innsbruck: im Schatten des Fichtenwaldes am Gramartboden bei 
Hötting mit G. vulgatus ? (Sarnth.), im Föhrenwalde oberhalb Mühlau 
gegen die Weiherburg, an einer Stelle ziemlich zahlreich (Sarnth. 11 
p- 480). 
GB Italienisches Tirol (Bres. b. De Toni !/ p. 73, 131; b. Hollös 1 
D. 68).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.