Volltext: Die Pilze (Fungi) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Pleurotus — Omphalia 271 
18. (1426.) P. fuseus (Battarra) Bres. in Almanacco agrario 1897 
p. 317, Omphalomyces fuscus Battarra, Fungor. agri ariminensis 
historia ed. 1. (1755) p. 38, 
Var, Ferulae (Lanzi) Bres. 1. c., Agaricus Ferulae Lanzi, Il 
Fungo della Ferula, Roma 1873 tab. fig. 1—7 et in Mem. pontif, 
Accad. nuovi Lincei V. (1889) p. 131, A. Eryngii DC. var. Ferulae 
Comes in - Annuario scuola super. agricolt. Portiei 1878 p. 20, 
A. nehrodensis Fr., Hymen., eur, (1874) p. 171, non Inzenga in Giorn. 
Istit. d’increm. Anno I. (1864) p. 161 tab. et in Funghi Sicil. cent. I. 
1869) p. 11 tab. — Bres., Funghi mang. p. 53 tab. 42. 
Auf Bergwiesen nach dem Heumahd an den Wurzeln von 
Laserpitium latifolium: „Fungo della Bellamonte“, „Fungo d’ Ampezzo“, 
in Bozen als „Ampezzaner-Schwämme“ bekannt, wo für das Kilo- 
gramm 6—8 Gulden bezahlt wird (Bres., 7 1897 p. 317, 318; 8 p. 53), 
hier und in Brixen auch „Haidnerschwämme“ *) genannt (Sarnth.). 
(Kommt in Südeuropa auch auf anderen Umbelliferen vor.) 
P Enneberg, bei St. Vigil: „der gesuchte Ampezzaner- oder Haidner- 
schwamm“ (Haller 1 p. 39); Prags: auf den Brunstwiesen (V. Wolf 1 
p. 56 als „Cantharellen oder sogenannten Heidnerschwämme“). In 
Ampezzo werden jährlich 2—3 Zentner gesammelt und verkauft 
(Martens 2 II. p. 27 als „Cantharellus, Haidnerschwämme“), häufig in 
Ampezzo (Bres, 1. c.). 
F Häufig auf Bellamonte bei Predazzo (Bres. 1. c.). 
19. (1427.) P. eraspedius Fr. (1838), Agaricus craspedius Fr. — 
Fr. p. 169; Rbh. I. p. 738 Nr. 2106. 
R An Stämmen in Nadelholzwäldern. Valle Lagarina (Cob. 2 p. 10). 
20. (1428.) P. decorus Fr. (1874), Clitocybe decorus Fr. (1821), 
Agaricus decorus Fr. — Fr. p. 168; Rbh. I. p. 739 Nr. 2109, 
N Val di Sole, an liegenden Baumstämmen (Bres., 2 p. 70 und in litt.). 
21. (1429.) P. ulmarius (Bull.) Fr. (1874), Agaricus ulmarıus Fr. 
— Fr. p. 167; Rbb. TI. p. 739 Nr. 2110. 
P An Laubholzstämmen. Bruneck (Wettst.). 
22, (1430.) P. corticatus Fr. (1821), Agaricus corticatus Fr. — 
Fr. p. 166; Rbh. I. p. 739 Nr. 2113, 
Var. tephrotrichus Fr., Observ. mycol. I, (1815) p. 9%, Syst. 
mycol. I. (1821) p. 179, Hymen. eur. (1874) p. 166. — Bres., Fungi 
ırid. I. p. 74 tab. 80. 
[ Bei Kreit in Stubai (Stolz !). 
Italienisches Tirol: am Grunde von Fichtenstämmen, einzeln 
und sporadisch (Bres. 1 I. p. 74). 
183. Omphalia Fr. 
1. (1431.) O0. integrella (Pers.) Fr. (1874), Agaricus integrellus 
Pers. — Fr. p. 165; Rbh. I. p. 740 Nr. 2116. 
R Auf humoser Erde, faulendem Holze. Bei Westendorf (Höhnel). 
VE 
' 
Haiden: der deutsche Name für- Ampezzo.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.