Volltext: Die Pilze (Fungi) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Puceinia 
Aecidium ‚am Haller Salzberg, hier auf U, wrens. (Hfi. b. Thümen 2 
Nr. 104°), bei Mühlau (Peyr. b. Magn. 12 p. 43!), im Garten des 
Stiftes Wilten (Hfl. 51), bei Sistrans (Stolz.!), unter Heiligwasser 
(Heinricher!), bei Patsch; Mieders (Sarnth.!), bei der Mutterberger- 
alpe in Stubai (Dietel). 
U Auf C. rostrata bei Kufstein (Schnabl); das Aecidium oberhalb 
Breitlahner gegen den Pfitschergrund (Habl). 
K Auf C. caryophyllea (C. praecox) und C, ornithopoda an trockenen 
Hügeln am Eingange des Haushergtales bei Kitzbühel, das Aecidium 
sehr gemein (Ung. 8 p. 212, 221). 
B Das Aecidium in der Pufelserschlucht bei St. Ulrich in Gröden, 
1400 m (Kabät b. Bubäk 3 p. 294); auf C. hirta bei Bozen (Hsm., bh. 
Bagl., Ces. et De.Not. 1 Nr. 150 (1150) als Uredo caricina, hier auch 
das Aecidium (Krarv. 1 p. 13). 
T Auf C, sp. in der subalpinen Region bei Trient (Berl. & Bres. 1 
p. 388). 
153. (391.) P. Carieis montanae E. Fischer in Bull, Herb. Boissier 
VI. (1898) p. 12. — Syd. 1. c. p. 662. 
I Das Aecidium auf Centaurea scabiosa am Kerschbuchhofe bei Inns- 
bruck (Stolz !). 
154%. (392.) P. tenuistipes Rostr. in Hedwigia XXVI. (1887) 
p- 180. — Syd. I. c. p. 660. 
Das Aecidium auf Centaurea jacea, 
I Auf den Galtwiesen bei Sistrans (Stolz!). 
P Bei Pescol im Gadertale (Kabät b. Bubäk 3 p. 294). 
Nach Rostrup gehört zu dem Aecidium auf C. .jacea die 
P. tenuistipes auf Carex montana. Doch teilt E. Fischer mit (Mitteil. 
naturforsch. Ges. Bern. a. d. J. 1894 p. XI1I.), daß er mit derselben 
Puceinia auf €. montana die Aecidia auf C. scabiosa, C. jacea und 
C. n’gra erzogen habe. An demselben Standorte sammelte auch 
Stolz ein Aeecidium auf Chrysanthemum leucanthemum, - das nach 
E. Fischer ‚ebenfalls zu einer Puceinia auf Carex montana gehört, die 
er P. Aecid'i Leucanthemi nennt. 
155. (393.) P. Aeeidii Leucanthemi E. Fischer in Bull. Herb. 
Boissier VI. (1898) p. 11, Aecidium-Leucanthemi DC. — Rbh.L. p. 263 
Nr. 427 (Aecidium Leucanthemi); Syd. 1. c. p. 663. 
Auf Carex montana; das Aecidium auf Chrysanthemum leucan- 
themum (im Gebiete nur dieses beobachtet). 
I Bei Innsbruck (Wagner!): auf den Galtmähdern bei Sistrans: (Stolz ). 
E Brenner: auf der Badalpe und am Hühnerspiel (H. & P. Syd. 1 
p- 14). ; 
P Bei Pedratsches in Enneberg (Kabät b. Bubäk 1 p. 135). 
B Auf der Seiseralpe (H. & P. Syd. 1 p. 14). 
€ 
156. (394.) P. dioicae Magn., Aecidium Cirsii DC. (siehe Rbh, I 
p-. 206). — Rbh. I. p. 182 Nr. 266; Syd. 1. c. p. 653. 
Auf Carex-Arten; das Aecidium auf Cirsium-Arten.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.