Volltext: Statuten der Alpgenossenschaften Guschgfiel und Gapfahl für die Bürger der Ortsgemeinde Balzers

; 195 
schaft8mitgliede abzurechnen und ihm einen Auszug aus 
der voro-ichriebenen Jahresguthabung oder Schuldigkeit 
einzuhänd12-n. 
Die Einsicht in die Alpgenossenschaftsrechnung darf 
keinem Alpgenossen verweigert werden. 
Ausständige Genossenschaftsbeiträge sind durch die 
Alpvögte red tzeitig bei den betreffenden Mitgliedern ein- 
zumahnen und nach fruchtlos verstrichener Einmahnung 
beim Landgerichte einzuklagen. 
841. 
In der Vernflichtung der Alpvögte ist oaolegen: 
| alliährlich im Monate Mai das Vieh der Genossen, 
wolches im laufenden Jahre auf die Alpen aufge- 
fri hon worden sall, zu verzeichuen ; 
"vdentlichs Grrton und Sennen aufzudingen ; 
für zweckm“ “ >> Sennerei-Einrichtung sowie für 
den Unter" * dor Alpgebäulichkeiten zu sorgen; 
die Alparf,; ' »t zu bestimmen ; 
alls auf 5: on notwendigen Arbeiten anzuordnen 
un" 5.3 : "eitsnorfonale in der Ausführung der- 
Ffelh-> - Herwache“ ; 
die '"* “öiensteton bei der Erfüllung ihrer Obliegen- 
heite1 * 1 beaufsichtigen; 
da8 ugte **tolken im Verhältnisse der erhaltenen 
WH1 unter den Alpgenossen zu verteilen ; 
die "*tzeitige Beschaffung der Lebensmittel für 
die Tnknechte einzuleiten ; 
das Gra35miet uvd die Alpwirtschaftskosten nach 
Vorschrift auf die einzelnen Genossenschaftsmitglieder 
zu verteilen. 
3.482. 
Durch diese Statuten, welche mit dem Alpbriefe vom 
15. Jänner 1721 im Wesentlichen im Einklange ytehen, 
werden die bisher bestandenen und hievon abweichenden 
Uebungen außer Wirksamkeit gesetzt. 
-->>GO4<-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.