Volltext: Die Litteratur der Flora von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Bertoloni — Billot 
Mayer, Meneghini, Montini, Moretti, Naccari, Parolini, A. und C. Perini, 
Petrucei, Pollini, Rainer, de Roiti, Sartorelli, Schouw, Tappeiner, Visiani, 
Welden. 
Flora italica eryptogama. Pars I. II. Bononiae, typ. G. Cenerelli ; 
Paris, J. B. Bailliere. 1858— 1847 * 
Pars I. 1858. 662 p. (Pteridop-ycen und Moose). 
Pars II. 1862—1867. Fasc. 1 et 2. 1862. p. 1—256; fasc. 3. 1867. 
p- 257—338. (Algen). 
Pars I. enthält sehr viele Beiträge von Hausmann und Bamberger, dann 
einige wenige von Brignoli, Curr, Facchini, Heufler, Martens, A. Massa- 
longo, Petrucci,: Pollini, Rota, Sendtner, Tonini; Pars II. einige Standorte 
nach Hausmann, 
Bertram Hermann, Dr. med., praktischer Arzt in Meiningen. 
1. Aperer Feuerstein, 2955 m der 5n-K. — Mittheil. deutsch. u. 
österr. Aivenver. Rd. X. 1884 p; 120, 
Am Gipfel: Aretia glacialis, Gentiana nivalis, Primula glutinosa. 
Beyer Rudolf, Dr., Professor in Berlin. 
1. Ueber Primeln aus der Section Euprimula Schott (Primula veris 
L.) und deren Bastarde. — Verh. bot. Ver. Brandenburg X“ 7X, 
Jg. 1887 Berlin 1888 Abh. p. 22—29. — Ref.: Bot. Jahresber, 
XV. Jg. 1889. 11. Abth. p. 226. 
p. 27 u. 28. P. intermedia Peterm. von Vorarlberg, Pustertbal, Val di Ledro. 
Ueber Zwischenformen von Saxifraga oppositifolia und 5. Rudol- 
phiana. - + Vern, bot, Ver. Brandenburg XXXII. Jg. 1890 Berlin 
1891 Verh. p. *ı —VL 
Saxifraga oppositifolia forma conferta Beyer, Tabarettawand am Ortler. 
Ueber Linum Leonii Schultz und einige andere Formen der 
Gruppe Adenotuum (Rechb. a.“ \ — Verh. bot. Ver. Brandenburg 
XL. Jg. 1898. Verh. p. LXXXu—XCI4- 
Dd XCu Linum alpinum bei Riva, legit G. Strobl. 
Beyrer Magnus, k. k. Kreiscommissär,in Bruneck. 
' Merkwürdigkeiten auf meiner Herbst-Ferienreise durch einen 
Theil Tirols, Baierns und Vorarlbergs. — F+*te von und für Tirol 
und Vorarlberg 1826 p. 96, 100, 104, 112, 116, 120, 128 Beil. II. 
Enthält Notizen. über den Anbau von Nutzpflanzen, wie Tabak; Asclepias 
syriaca, Astragalus baeticus etc. 
Billot Paul Constantin, geb. i. J. 1796, Professor der Naturwissen- 
schaften am College in Hagenau, gest..am 19. April 1863 zw Mutzig. 
1“. Flora Galliae ‚e* Germaniae exsiccata, herbier servant de com- 
nlement.ä celui du Dr. F. Schultz. 1846—1861. 
Cent. 1. 1846, Cent. 2, 1847. Cent. 3. 1848. Cent. 4. et 5. 1850. 
Cent. 6. et‘ 7. 1851. Cent. 8. et 9. 1852. Cent. 10. et 1!. 1853. 
Cent. 12.—14%. 1854.‘ Cent. 15.—18. 1855. Cent. 19. et 20. 1856. 
Cent. 21, et 22. 1857. Cent. 23. et 24. 1858. Cent. 25.—28. 1859. 
Cent. 29. et 33. 1861. 
Nach Billots Tode fortgesetzt von Vital Bavoux, Albert. Gui- 
Ten Paul Guichard und Justin Paillot in Besancon.  1864— 
878. 
Cent. 34. et 35. 1864. Cent. 36. et 37. 1866. Cent. 38.—40. 1869. 
Cent. 41. 1878.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.