Volltext: Die Litteratur der Flora von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

{92 Hoffmann H. — Hofmann J. V. 
12 Resultate der wichtigsten pflanzenphänologischen Beobachtungen 
in Europa nehst einer Frühlingskarte. Giessen, J. Ricker. 1885. 
8°. 199,5. u: Karte. 
Enthält auch tirolische Stationen. 
13 Phänologisch-klimatische Studien über den Hollunder. — 
Wochenschr. f. Astronomie 1886 p. 21—24. 
Auch tirolische Beobachtungsstationen. 
‚4 Phänologische Studien. — ”7eitschr. österr. Ges. f. Meteoro ! 
XXI Bd. 1886 p. 113—120; Karte. 
Tirolische Stationen mit den Aufblühzeiten von Pyrus communis und von 
P. Malus L. 
15. Phänologische Studien. Die Vegetationsphasen der Rosskastanie. 
Aesculus Hippocastanum. — Bot. Zeitg. 44. Jg. 1886 Sp. 70—74, 
87—100. 
16. Phänologische Beobachtungen. — XXV. Ber. Oberhess. Ges, 
f. Natur- und Heilkunde 1887 p. 33—54. 
Tirol: Gries bei Bozen. 
17. Phänologische Untersuchungen. — Progr. Univ. Giessen. Giessen, 
J. Ricker 18537. 4°. 82 p. 
Auch tirolische Beobachtungsstationen sind verwertet. 
Hoffmann Josef, geb. am 9. August 1873 zu Tepl. 
Beitrag zur vergleichenden Anatomie der Arten der Gattung 
Sempervivum. — Oesterr. bot. Zeitschr. XLVI. Jyx. 1896 p. 
305—314. 
Sempervivum arachnoideum. L. ans Meran, 
‚ Beitrag zur Kenntniss der Gattung Odontites. — Oesterr. bot. 
Zeitschr. XLVII. Jg. 1897 p. 113—117, 184—187, 33—239, 
345—349. 
Standorte für Odontites verna Bell. und 0. serotina Lam. 
Hofmann Georg. 
1. Der grosse Rettenstein. (2361 m.) — Zeitschr. deutsch. u. österr. 
- Alpenver. Bd. X. 1879 p. 140—142, 1 Fig. 
p- 142: 7 Arten. 
Hofmann Josef Vincenz, geb. am 922, Jänner 1800: zu Innsbruck, Chor- 
herr des Augustinerstiftes Neustift, Consistorialrath_und Professor 
in Brixen, gest. am 26. April 1863. 
1. Ueber die tirolischen Arten der Gattung Verbascum. — Neue. 
Zeitschr. Ferdinandeum Innsbruck. 7. Bdechen 1841 p. 43—58. 
— Ref.: Siehe Sauter Ant. Nr. 19. 
Bearbeitung der Gattung nach dem damaligen Materiale. 
Z Primula villosa Jacq. bei Brixen. — Oesterr.: bot. Wochenbl. 
I. Jg. 1851 p. 186. 
In der Eisakschlucht unterhalb Franzensfeste bei 630 m Meereshöhe, zweite 
Hälfte April blühend gefunden. (Ist P. viscosa Vill.). 
3 Bemerkungen über einige zweifelhafte Gebirgspflanzen. — Vesterr. 
bot. Wochenbl. II. Jg. 1852 p: 169—170, 177—179, 185—186, 
A
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.