Volltext: Die currätischen Herrschaften in der Feudalzeit

dis 
Vielleicht hing es mit diesem Eintritt der Herren von 
Vatz in die gräflichen Rechte über die fraglichen Land- 
schaften zusammen, dass sie seit dem Jahr 1213 sich nicht 
mehr blos « Ritter» (miles), sondern fast regelmässig 
«Freiherrn » (nobilis) nannten *). Einzig der Papst wagte 
es (1335), den Donat von Vatz mit dem Titel eines « Grafen» 
zu beehren ?). 
B. Die vatzischen Herrschaftsrechte. 
Ueber die von den Freiherren von Vatz selbst aus- 
geübten Herrschaftsrechte haben wir keine direkten Nach- 
richten — diejenigen ausgenommen, die sich auf die freien 
Walser im Rheinwald und Davos beziehen. Wir sind 
somit auch hier genöthigt, uns an die, ihre Rechtsnach- 
folger betreffenden Nachrichten, welche theilweise freilich 
Rückschlüsse erlauben, zu halten, und ich werde nun darauf- 
hin wieder die vatzischen Herrschaften nach den beiden 
oben festgestellten Haupterbschaftsstollen durchgehen. 
1) Die vatzisch-sarganser Herrschaften. 
a. Obervatz. Hier besassen die Freiherren von Vatz 
als Eigen die Fraktionen dieses Dorfes Muldains und Dal, 
1) Urk. von 1313 (Mone, a. a. 0. und Bergmann, Beitr., 5. 110), 
von 1237, 1253, 1266, 1274, 1277, 1282, 1285 (Mohr, Cod. I. n. 213, 
9237, 251, 274, 286; IL n. 14, 29 u. 31). Der deutsche Titel «Frei- 
herr » (fry) kommt für die Herren von Vatz einzig in einer Urk. v. 
1323 vor (Mohr, Cod. Il. n. 198). Der Beiname «nobilis» erscheint 
als gleichbedeutend mit dem deutschen « frei » und bezeichnet daher 
in der Verbindung mit «ignobilis» nur den freien Menschen im 
Gegensatz zum unfreien, ausser dieser Verbindung aber meist als 
epitheton ornans wie «frey» einen Freiherrn:. 
2) Mohr, Cod. II. n. 240. 
Sid“
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.