Volltext: Rheintaler Urkunden

aß 
Halb So jihH zwyldhen vuns Nachgemelten parthyen Halten 
NamlihH Crijfta YBöglin caplon zu janit valentin an einem 
vnnd Criftas hHanufen von rüty ander teil® Derjelbigen vnn- 
jerer fpenn zwihtracht vnnd vordrung wir Mit vereintem finn 
vnnd. mut mit hand gegebnen Trümwen glopt vund verfprochen 
vier onpathygifh mann als fhüdlüt aller vnnfer fpenn zu 
erwelen Befunder ih Benempter Crijta böglin zu minem teil 
gebetten vnnd erbetten die fürfichtigen wyjen felix märklin alter 
ftattamıman. zu veltildh, vund Hannjen ftürern des raß zu 
veltilh, Des gli ih Benempter Crijta8 Hanns zu minem 
teil ouch erbetten hab die fürfichtigen wyjen hHannfen regen 
von vuderwalden landuogt jn fanganfjer land vund hHannfen 
vogler amman zu altftetten, zu den vier mannen wir Beid 
parthygen den hHochwirdigen fürften vnnd hHern hHern molchier 
(sic) abbt des gotghuß pfäuers vunfern gnedigen hHern als ju 
der fach ein rechten consultorem oder obmann gebetten vnnd 
erbetten das fin gnad mit den vieren ob Bedacht jich aller 
der jpenn vund zwytracht Beladen jo fih zwijchen vus erhept 
vund gemacht Haben jn wölderlen wyß die Die wären Byjß 
vff dato dyjß Brieffs nnd der Bedacht vnfjer guediger her tag 
wa dz finen gnaden fuglech ift furklih Darvmb anfegen vund 
Bejichriben vnns als yarthHygen derfelbigen vnnferer fpenn 
clag red widerred, Iunfdhafften vund 3 zur der fach dient 
vernemen vnnd verhören Duch alles das jo jnen jnu dyjer fach 
gezimpt zethon über vnnß von recht oder Landsgewonhait zU- 
iton. mag vnnd fol der benempt vnnfer gnediger Her deßglich 
die vier man Byß an eer vund eid gwalt vund macht über 
vnnß Beyd teil Haben garnüt vfßgenomen jren [prüchen vund 
prilen wie die einhellig von dem vier mannen vjßgond ze leben 
pand den NMachzekomen Land ob fach wurd &z die vier jn 
jren {prüchen. mifßheflig wurden. oder wären Dann. fol vnnfer
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.