Volltext: Rheintaler Urkunden

— A 
gute noch mer gelihen vnd geflagen Haut Hundert pfund pfening 
genger vnd guter lindower werung der jch alfpar von jm ge- 
wert vud bezalt bin vnd an minen guten nuß fommen find, 
Mit [ölhen gedingten vnd Rechten Das der obgenant mathyas 
Sneberg vnd fin erben, den vorgenanten Buwhoff mit allen 
finen zugehörden vnd Rechtungen von dent tag Hin als difer 
brief geben ift jun haben nugen nieffen befegen vnd entfeßen 
Jöllen vnd mögen aune abjleg der nugung wie jn nußlih fug- 
Fi vnd notdurftig j{t vnd wirt doch vnwüftlih voune geuärd 
al8 ain man fin RedlidhH werint vnd nieffent pfand  billich 
nugen vnd nieffen fol als lang vnd alle die wile, wir jm 
oder finen erben, Die obgenanten vier Hundert pfund pfening 
niht genglid wider geben vnd. bezalt haben, Id alle min 
erben vdnd naucfommen Haben ouch gewalt den felben obge- 
nanten Buwhoff mit allen finen Rechten vnd zugehörden von 
in widerumb an vnS ze löfend wenn vnd welhes jaurs wir 
über furg oder lang zit wöllen vff oftran vnd fufjt zu dehainer 
andern zit im jaur vngeuerlich, Derjelben Lofung Si vns auch 
alfo zu geftatten willig vnd nit vor fin föllen wenn wir Si 
des vff das obgenandt zıt mit den obgenanten vier Hundert 
pfund pfeningen der obgefchriben werung vnfers aigen gel 
ermanend vnd eruordent oune generde doch wenn wir die lo 
jung alfo thun wöllen So föllen. Si vng an den bemelten 
vier Hundert pfund pfennigen, von den felben oftran als wir 
die Lofung thımd Hundert pfund pfening GBiß vff Sant jo- 
hHannstag zu Sun wenden jmu Sumer nähjt darnauch fom- 
ende anftaun lauffen, Bnd wenn ouch die (ofung alfo be- 
ihiht So föllen mir minen erben vnd nauchfommen der ob- 
genant Buwhoff mit allen Rechten vnd zugehörungen ouch 
dar mit dire gegenwürtig fagbrief dannanthin genglih von jn 
ledig vnd Los fin on mengklichs wider[prechen vnd jrrung,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.