Volltext: Geschichte des Rheinthals

ehe: LM 
1.3 MNeformation im Nheinthat ih 
1568 Brünenftein wird an den HI Balgach 
verfauft "S 
z606 Einige Neformirte zu Altftädten werden 
alg Schwenffelder angeringt ä 
Alefkädten wird durch einen Bofewicht in 
Brand geftekt Cr 0 
Vertrag zwifchen Rheinef und SHal, die 
Annahme neuer Bürger und Hofleute 
betreffend. 
Streit zwifchen St. Gallen und ‚Nheine« 
thal wegen dım Berfpruchsrecht vi 
u > Ralenderfireit Y . ; 
‘ Anfang der CoNaturfiveitigfeitent 
. Nbheinek und &Hal erfaufen den. Buchfee 
Midnau und Haslach erhalten eigen Go. 
richt und Staab: &s 
Feyfpiele von falfchem Nekigionseifer 
zz + Collaturfireitigkeiten 159 
ıı. Gütliche Bewilligungen für die NMlofer- 
fraien zu Altfädten U 128 
z622 imbedingte Beftätigung des. Verfpruchs- 
rechts von den regierenden Orten 5 128 
1623 DBekeurung der & *. Gallifchen Güter zu 
Rbheinek und Thal bi N _ 130 
1:3 Vergleich zwifchen Deftreich und Kein» 
thal, wegen der Filchenz im Rheine 132 
3:3 Militäranfalten im Nheinthale, xx 
5 2 Matrimonial - und Collaturfireitigkeiten bg 
Ü Religions: Bedrüfungen Y 7) 
1607 In dem Cchwedenkrieg werden die Grän- 
zen des Kheinthals bewacht 
. T.8 Klofter Grimmenftein treunt Eh von 
St, Margreihen - 
; y Mbeine£ errichtet ein ‚eigenes Diafonat 
au, Ein heil von Kurzenbera fondert fich von 
der Mirchaemeinde Zuat | 
=. a zu Nbeinek und Alt 
en. . 
Politiiche Befchwerden, der Reformirten 
im Oberrheintha, 
„. ) TZieCEvangelifchen zu Ai... sten verweigern 
dem Abt von St. Gallen die Huldie 
gung . 
TA4
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.