Volltext: Thome Lirers von Ranckweil Alte Schwäbische Geschichten samt Chronick eines ungenandten Authoris von Päpsten/teutschen Kaysern und Königen ... biss aufs jahr 1462

pn zu entfihuldigen vnd füreden, Du lügft mid an vnd 
bift an dir felber. vnd will heut ob goft will mein ere vnd 
frümfeit an dir vechen, vnd dich darumb mit der hilf got» 
fe8 zu fod (hlahen, DBnd gewan def den fig vnd reit der 
Eünigin ir ere nd fhlug un zu fo£, 
Das Fam Der Fünigin $u groffent gut, als Das nit 
onpilich mas, mit hochem erbieten vndD vermügen. ym 
mwmandel vnd widergelt zu fun, nd ym groffe hab vnd guf 
zugeben. Deß er fich wideret. nd Fainer zeitlichen hab dare 
umb begert noch auch haben mwolt: mann .er Das zu voran 
pmb onfer lieben framwen ere vnD aller framwen ere willen ge: 
fun bet, Doch fo het fie ain tuch das wär als onfer Herz Seife 
SNhefü crift von dem fkammen Ddeß heiligen Freuß geftorbner Chrifi. 
EHEN wäre. wär Das under und yYber yn gelegt wor: 
en bete er ir Fünigfliche gnad vmb das zu geben vndD nif 
anders, Da gab fie yın mit groffen eren die KA vnd 
bochem EDEN fein gnädige fram zu fein. Alfo Fam er 
RUE ond fürt das mit yın vnd Fam an des NYerbogen 
off von Saffoy do ift es beliben, Wnd fein riterliche getat 
an der Fünigin hof ymer vnd ewig, yın vnd allen teutfchen 
zu Iob ond preiß eingefhrieben. Des (ich ain yeDder ritz 
fermeffiger man wol freuten mag. vnd (Hön frawen Ddefter 
pflichtiger hernach dienen wöll mb den Ion zu empfahen 
den fie zu geben habent. 
S 2- 
Stem
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.