Volltext: Statuten der Freiwilligen Feuerwehr Vaduz

Fd 
Bildung und Ernennung. 
2.5. 
a) Als ordentliches Mitglied kann jeder unbescholtene, 
in Baduz wohnhafte Mann aufgenommen werden, 
welcher für den VercinS8zwe> körperlich befähigt 
ist. Die Aufnahme geschieht über Anmeldung beim 
Hauptmann durch Beschluß der Vereinsversamm- 
lung. 
" Zu Ehrenmitgliedern ernennt der Verein durch 
eine Verein3versammlung solche Männer, welche 
sich um den Verein jjervorragende Verdienste er- 
worben haben. 
Rechte und Pflichten. 
ZG. 
Jedes ordentliche VereinSmitglied hat das aktive und 
das passive Wahlrecht und ist befugt, in Bereinsversamm- 
lungen Anträc2 zu stellen und an den Beratungen, sowie 
Abstimmungen te.lzunehmen. Dagegen ist jedes ordentliche 
Mitglied verpflichtet , zur Berwirklichung des Vereins- 
zwekes sein Möglichstes beizutragen, den Anordnungen der 
Voroeyetzten pünktlich und unverweigerlich zu gehorchen 
und den vom Berein beschlossenen Tienstvorschriften genau 
Jolge zu leisten. Tritt ein 2»dentliches Mitalied aus dem 
Vereine aus, oder sollte dasselbe durch "oreinsbeschluß 
mit zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder aus dem 
Vereine ausgeschlossen werden, so verliert dasselbe alle 
Ansprüche auf das L orein8vermönen. Die eventuell rük- 
ständiaen Beiträge sind bis zum Tage des Austrittes resp. 
der Ausschließung zu leisten und die Ausrüstung an den 
Rüstmeister abzuliefern. 
Unterstüßende und Ehren-Mitglieder besizten kein
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.