Volltext: Statuten der liechtensteinischen landschäftlichen Herdebuch-Gesellschaft

-- DTD --=- 
Mittel. 
9 5. 
Die Mittel zum Betriebe der Herdebuchgesellschaft werden 
gebilde-: 
2? durch die Aufnahms8gebühr der einzutragenden Tiere ; 
" durch die auf die einzelnen Gesellschaftstiere entfallenden 
Iahre3umlagen ; 
-.: durc< Subventionen und Vergabungen. 
Verwaltung. 
8 6. 
Die Herdebuchgesellschaft ordnet ihre Angelegenheiten 
unter Teilnahme ihrer Mitglieder. Ihre Organe sind: 
a) der Ausschus; 
b? die Rechnungsrevisoren ; 
c? die Lokal-Herdebuchführer ; 
d) die Expertenkommission, 
e) die Generalversammlung. 
5E 
Der Ausschuß besteht aus 10 Mitgliedern und 2 Ersatz- 
männern, w“'che von der Generalversammlung für die Amts- 
dauer von 3 Jahren gewählt werden. Zur Gültigkeit der 
Wahl it die absolute Stimmenmehrheit der anwesenden 
Mitglieder erforderlich. 
€. 
Der Ausschuß verteilt die Geschäfte nach eigenem Er- 
messen und währt aus sich einen Obmann (Herdebuch- 
inspektor), dessen Stellvertreter, einen Schriftführer und einen 
Kassier. 
Der Ausschuß PP für seine Tätigkeit verantwortlich 
und wi»> sowohl der fürstlichen Regierung als auch der 
Generalversammlung jährlich einen Bericht über seine Tätig- 
keit und die Rechnungsgebahrung erstatten.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.