Volltext: Die Berichte der Expertencommissionen über die Ursachen und den Betrag des durch die Überschwemmungen im Jahr 1868 in den Cantonen Uri, St. Gallen, Graubünden, Tessin und Wallis angerichteten Schadens

11“ 
Listen der Gemeinden gemachten Angaben, die Beschädigten in 3 Klas- 
sen folgendermaßen eingetheilt : 
3. die Klasse der Armen, welche in jeder Liste voraus8gehen 
und die ersten Nummern tragen und welche in den tessinischen Gemeinde- 
listen unter dem Ausdrue „poveri e poverissimi* bezeichnet sind. 
1. die Klasse der Dürftigen d. h. derjenigen, welche nicht 
zur Klasse der Begüterten, aber auch nicht zu derjenigen der ganz Armen 
gehören. 
III. die Klasse der Vermöglichen, welche auf jeder Liste die 
lektern Nummern tragen. 
Hiedurc< wird ein möglichst vollständiges Bild der Vermögensver- 
hältnisse der Beschädigten erzielt und wir glaubten hiemit eine Vorarbeit 
und einen Maßstab für die Vertheilung der Liebe8gaben zu liefern. Die 
Verantwortlichfeit über die Zuverlässigkeit dieser Klassifizirung müssen 
wir den betreffenden Herren Gemeindspräsidenten überlassen. 
Behufs der Würdigung des Schadens haben wir in beinahe sämmt= 
lichen 97 Gemeinden die betreffenden Lokalitäten besucht. Nur bei 
einigen wenigen Orten, deren Schaden gar zu geringfügig war, begnüg- 
ten wir uns mit der einfachen Angabe des Gemeindevorstandes. Von 
einer eigentlichen Abmessung der geschädigten und zerstörten Grundstücke 
konnte in dieser kurzen Zeit bei der ungeheuern Ausdehnung des ge- 
schädigten Landes selbstverständlich gar keine Rede sein. An vielen Orten 
hatten die Gigenthümer selbst die größte Mühe, den Plaß ihres zerstör- 
ten Besikthums wieder zu finden. Katasterpläne waren beinahe nirgends 
vorhanden ; doch sind die meisten Grundstücke ordentlich ausgemarkt. 
Wir verlangten überall von den Gemeinden die Angabe der Größe des 
zerstörten oder geschädigten Landes, soweit dieses überhaupt oder approxi- 
mativ möglich war, nebst der Angabe des durchschnittlichen Einheits8prei- 
ses per Quadratmeter und wir konnten uns damit vollständig befriedigen, 
nachdem wir sowohl Einsicht von Kaufbriefen genommen, als uns auch 
durch Augenschein auf Ort und Stelle jeweilen von der Richtigkeit der 
Angaben im Allgemeinen hinlänglich überzeugt hatten. 
Wir haben überhaupt die Wahrnehmung gemacht, daß durchschnitt- 
lic< ohne Aus8nahme die Angaben der Einheitspreise sehr niedrig gestellt 
sind, und wir haben die vollendete Ueberzeugung, Ihnen in unsern Ta- 
bellen ein Bild des Schadens vorzulegen, dessen Ziffern nicht zu hoch, 
jondern viel eher zu tief gegriffen sind. 
Veberall, wo es möglich war, haben wir die einzelnen Gigenthümer 
mit Namen auf unsern Tabellen eingetragen. Bloß in den Niederungen 
des Tessin8, wo diese großen Landkomplexye alle dieselbe Art von Scha- 
den haben, und noch dazu, wie in der Ebene von Magadino, in klei- 
nen Parzellen unter Tausende von Eigenthümern vertheilt sind , sowie
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.