Volltext: Darstellung der souverainen Fürsten von und zu Liechtenstein

-=--14 10. 23-- 
ist, übergangen wurde. =- (Wir stüßen uns hierinfalls auf 
die angeführten Quellen.) 
Geschichtsforscher und Genealogen verweisen wir auf 
die Geschichte Kaisers Otto 1, des Großen, und auf 
jene Berengars. Näher hierzu wollen wir aber daraus 
Folgendes anführen: Die Grafen von der Provence, 
Hugo und sein Sohn Lothar wurden nach Italien be- 
rufen und daselbst Könige z fie starben beide, lekterer aber 
an einer , durch seinen Gegner erhaltenen Vergiftung. Es 
war dieß Berengar 11., Markgraf von Jvrea , der sich 
durch diesen hinterlistigen Giftmord ungefähr um das Jahr 
950 auf den Thron schwang z und , um solchen mehr zu 
befestigen , des Königs Lothar Witwe, die reizende 
und anmuthvolle Adelheid, eine Tochter des Burgun- 
der - Königs Rudolph, seinem Sohne Adalbert zu 
vermählen strebte. Adelheid jedoch schlug diesen an sie 
gestellten Antrag , selbst ungeachtet der gräßlichsten An- 
drohung von Gewaltthätigkeiten, dem Mörder ihres Gatten 
entschieden ab. Berengar höchlic< darüber ergrimmt, 
ließ sie in einem Schlosse am Gardasee einkerkern 3 dessen 
ungeachtet aber fand Adelheid durch die Hilfe ihres 
Kapellans Martin Gelegenheit, verkleidet nac< dem fe- 
sten , schon längst in Trümmern liegenden Schlosse Canos- 
fa (in dem herzoglich modenesischen Ländertheil gelegen), 
welches unserm Azzo von Este, einem getreuen Freund 
ihres Hauses angehörte, zu entfliehen. Der edle Graf 
X3229 wohl erwägend , wie wenig er fürderhin im Stan- 
de sei , mit seiner eigenen Macht gegen Berengar und
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.