Volltext: Direkte Demokratie in Liechtenstein

Zusammenfassung und Fazit 
tie, insbesondere wegen des Referendumsdrucks und der daraus resultie- 
renden konkordanzdemokratischen Strukturen, verbessert wird. Sicher 
sind Vorlagen wegen der breiten Vernehmlassung und der Eliminierung 
vieler Ecken und Kanten am Ende meist mehrheitsfähig. Das muss aber 
nicht heissen, dass es die besseren Vorlagen sind. Vielfach wird die Poli- 
tik dadurch auch zur Mutlosigkeit erzogen, was nicht unbedingt ein 
Vorteil für Liechtenstein sein muss. Die direkte Demokratie verhindert 
vielfach Ausgaben, die im Parlament beschlossen werden, in Liechten- 
stein insbesondere Hochbauprojekte. Auch hier kann darüber diskutiert 
werden, ob dies für das Land von Vorteil ist oder nicht. Es bremst 
zwar die Staatstätigkeit, verhindert aber mitunter auch zukunftswei- 
sende Projekte. 
So bleibt am Ende die Feststellung, dass Geschichte nicht wieder- 
holbar ist und daher nicht geprüft werden kann, wie sich Liechtenstein 
— Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur — ohne direktdemokratische 
Rechte entwickelt hátte. Zweifellos werden aber die direktdemokrati- 
schen Rechte in Liechtenstein von der Gesellschaft als selbstverstándli- 
cher und unverzichtbarer Teil des politischen Systems betrachtet. 
500
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.