Volltext: BR 1954-1979

    
  
    
Schmunzelnd erinnern wir uns 
In der Früh am Sonntag stehen sie bereit 
mit Haken und Hammer, Pickel und Seil. 
Der Rucksack ist voll mit Proviant beladen, 
doch ohne Schnaps und Wein und süssen Zugaben. 
Umso mehr beim Heimweg wo man’s verlangt, 
da wird gegurgelt, bis das Ventil uns erbarmt. 
Sie alle sind uns gut bekannt, 
doch wie sie heissen und was jeder kann, 
das kommt nun im Nachfolgenden dran. 
Nun wird gesungen in jeder Oktav, 
wie Löwe und Bär, wie Ochse und Schaf. 
Und jeder, der das Singen vernimmt, 
glaubt, dass schon im Sommer die Hirschbrunst beginnt. 
Auch Theres mit dem langen Zopf schliesst sich ihnen an, 
weil sie glaubt, dass auch sie klettern kann. 
Sie kauft ein Hütchen und Kletterhosen 
und will wissen, wie man in den Lüften schwingt, 
durch Felsen und Ritzen das Ziel erringt. 
Man sieht sie auf Photos auf Türmen und Grat 
und wie sie am Seil hängt von der Felswand herab. 
Das macht Resi und Hanna, sowie Bärbeli und Gretel 
gleich frischen Mut 
und glauben, das Klettern und Saufen 
steht ihnen gut. 
Der Noldi als Führer viel Sorgen übernimmt, 
doch nur bald für Hanna ein Sehnen beginnt, 
als sie reist wieder in ihr Domizil, 
400 Kilometer, oh Gott, das ist doch fast zuviel. 
Durch Städte und Dörfer ins deutsche Land, 
sie ist erreichbar mit VW rasant. 
Da ist ihm die Liebe so stark entflammt, 
dass er am Kochherd Rock und Hosen verbrannt.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.