Volltext: Heimatmuseum Triesenberg

Veteranenbild - Veteranengeschichte 
Das Bild der Veteranen, die sog. "Veteranatafla", nahm vor 
einigen Jahren noch in etlichen Triesenberger Stuben einen 
Ehrenplatz ein. Heute ist das alte Bild aus den Stuben ver- 
schwunden und hat im Heimatmuseum noch seinen ehrenden Platz 
gefunden. Das Bild erinnert an jene Männer unseres Landes, 
die einst zur Verteidigung des Vaterlandes aufgerufen waren 
und Militärdienst geleistet haben. 
Unsere letzten Soldaten haben sich zum sog. "Militàr- 
Veteranenverein Fürst Johann von und zu Liechtenstein" 
zusammengeschlossen. Die Gründung dieses Vereins wurde 
bei der Beerdigung von Hauptmann Rheinberger am 21.10.1893 
beschlossen. Feldweibel Andreas Walch wurde séin erster Übmann, 
Als letztes Mitglied des Veteranenvereins starb Andreas Kieber 
von Mauren am 19.4.1936. Von Triesenberg gehörten achtzehn 
Mitglieder dem Verein an. Als letzter Triesenberger und zu- 
gleich als letzter Überlànder Veteran starb Bernhard 
Schädler am 14.3.1931. 
Der Veteranenverein wurde im Jahre 1896 anlässlich der An- 
wesenheit des Landesfürsten in Vaduz photographiert. Auf 
der nachfolgenden Reproduktion sind die Triesenberger Mit- 
glieder heraasgesucht. Für die Angaben danken wir Verena 
Beck, Litze Nr. 213. 
Nachfolgende Liste enthält jene Triesenberger, wie sie noch 
ausfindig gemacht werden konnten, die einst Militärdienst 
geleistet haben. Das Material für diese Liste verdanken 
wir unserem Hochw. Herrn Pfarrer Engelbert Bucher. 
Die eingekreisten schwarzen Zahlen kinter den Namen 
sind die Nummern auf der Reproduktion des Veteranenbildes. 
LE
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.