Volltext: Heimatmuseum Triesenberg

Konrad Lampext, Steinort 171 war lange Zeit bei seinem Vater, 
der ein eifriger Flüsser gewesen ist. Konrad Lampert weiss 
heute noch Einzelheiten über das Flössen im Saminatal zu er- 
zählen: 
" Ja d'r Aeti ischt an par Mal dina gsih bim Flótza. R'hed 
allerhand Sacha verzelt. A Mal heiensch de neissa wiet us 
muessa Fraschtnz zuah und de seiensch eifach aman Ürt uber- 
nachtat. Schih seiend vorajussa gschlafa uf chriss. 
D'Hosa seiand am Abad albi dràcknass gsih, vam da ganz 
Tag im wasser d'scHah. Und de üns sei gar nid guat gsih, 
am Morgat i di g'frorna Hosa i d'schleufa, es heisch de 
neissa khützlat. I nüma a schih hànd de halt muassa z'Holz 
mit dena Haka in Bach i schtossa dass es wider furt hed. 
Ja und de hansch au ganz armm glübt. Ganz gscHuga heiensches 
de neissa gha. Gässa heiensch de glaubi nu en bitz Brot und 
Tatsch und an bitz Schotta drzuah. D'Schotta hänsch muassa va 
Guschgfiel aha hola, i Tansa dinna, und de hänsch zwe drei 
Tag äta gha. Aber obwohlsch nu Schotta und sus ata ätäs gässa 
händ, sinsch de m'Herbscht gsih wia gmeschtati Färli, hedr 
de verzellt. 
Ja und amal sei eina varsuffa. Neissa an Gassner us am Hinder- 
land. Mi Aeti ischt d'rbei gsih. As heien furtzoga und zwüschat 
zwe Schteina iklemmd. Drna sei d'r Aeti sofort um Hülf galuaga, 
abr willer nochamal zruckgluagat hei, seier grad zàmma ab. 
Wenn de dr Aeti mid am Zahltag cho ischt, hedr de halt an 
Freud gha. De hedr de neissa a soh an L&üdartüscha gha, wama 
a so umihenga cha. Aeni volla dera Silberguldi hedr amal 
brunga. Er hed de schpeter nüma g'flätznat, er ischt dua 
Gmeindsmetzger gsih und hed dua gnuag Arbat gha. 
Wir m8chten Konrad Lampert, Nr 171 und vorallem auch 
Baptist Beck, Nr 34 danken für die Angaben vom Flóssen. 
33
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.