Volltext: Heimatmuseum Triesenberg

CHAMMARA 
Der Schlafraum neben der Stube wird "Chammara" genannt. Die 
"Chammara" hat gegenüber den anderen Schlafraumen den Vor- 
teil, dass sie vom Lehmofen, der ja mit einer Seite noch in 
diese hineinragt, mitgeheizt werden kann. Auch in der 
"Chammara" ist alles so schlicht und einfach, wie es nur sein 
kann. Das alte Ehebett ist mit einem Laubsack gefüllt und mit 
farbigen, selbstgewobenen Leintüchern und Bettüberzügen aus- 
gestattet. Besonders gefallen der massive Eichenkasten rechts 
neben dem Bett und der handgefertigte farbig bemalte Kleider- 
kasten. Weiter fallen uns hier noch die zwei selbstgebastelten 
Kinderwiegen, ein Lehnstuhl, sowie der alte Wandschmuck 
angenehm auf. 
9
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.