Volltext: Heimatmuseum Triesenberg

.. A 
v ,Rauka 
E 
a, 
i 
‘nl 
ut, 
"t 
v á d 
, 
Im Ofenwinkel hangen die Rauchersachen eines alten Bergers: 
Es fälät uns vorallem ein Brettchen, auf dem ein sichelähn- 
liches Messer befestigt ist, auf. Wir nennen dasselbe Tabak- 
messer. Damit wurde der Tabak geschnitten und im Tabaksack, 
der aus einer Schweinsblase angefertigt ist, aufbewahrt. 
Auch die verschieden langen Pfeifen werden von den Besuchern 
bewundert. - Diese Rauchersachen erinnern uns an eine 
lustige, früher oft erzaühlte Geschichte eines alten Triesenbergers: 
Ein alter Triesenberger ist einmal nach Vaduz aufs 
Landgericht gekommen. Dort musste er mit Landrichter 
Kessler verhandeln. Im Laufe des Gesprächs nahm der 
Berger auf einmal seinen Tabaksack heraus. Dann benützte 
er den Schreibtisch des Landrichters, uii"üen Tabak mit 
seinem Sackmesser zu schneiden. Darob sehr erstaunt, 
sagte der Richter : "Das ist aber doch zu grob". Der 
Berger jedoch, den Ausspruch des Richters ganz anders 
deutend, meinte: "Ja weischt, I tuanan de no ribla". 
fom 
20
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.