Volltext: Spazierwege in Mauren und Schaanwald

      
    
    
  
  
  
  
     
  
   
   
    
  
steht heute unter Schutz. Nördlich daneben stand früher das 
erste Schaanwálder Schulhaus, erbaut vor 100 Jahren, 1899. 
Tannenweg - Rüttegasse 
(Siehe Bemerkungen zu Route 7) 
Rómergasse bis Landesgrenze 
(Siehe Bemerkungen zu Route 7) 
In den Jahren, da Hitlers Drittes Reich bis an die Grenze bei 
Schaanwald reichte, flüchteten Verfolgte, vor allem Juden, auch 
über die grüne Grenze im Wald oberhalb von Schaanwald, um 
sich nach der Schweiz und weiter ins westliche Ausland zu ret- 
ten. Wurden sie gestellt, übergab man sie den Schweizer 
Behórden, welche dann entschieden, ob sie zurückgeschickt 
würden oder in der Schweiz bleiben kónnten. Faktisch führte 
damals die Schweiz für Liechtenstein die Flüchtlingspolitik. 
Waldweg links - Heiligwies 
In den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges war im Rheintal 
neben St. Margrethen nur noch der Grenzübergang Schaan- 
wald begrenzt geóffnet. Hier stauten sich auf der Tisiser Seite 
Alte Ságe
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.