Volltext: Birkahof

    
Mit Gülle geheizt - Biogasanlage als Pilotprojekt 
  
  
  
  
  
Wir leben in einer übersättigten Wohlstandsgesellschaft, in 
der die natürlichen Ressourcen immer mehr zurückgehen 
und der Energieverbrauch ständig steigt. Seit Jahren sucht 
man nach Alternativ-Energien und hat damit - wenn auch 
vergleichsweise in bescheidenem Ausmass - Erfolge erzie- 
len können. Ein Teil davon ist die Energiegewinnung aus 
der Biomasse. In unserem konkreten Fall wird das Biogas 
aus tierischen Exkrementen und anderen Abfallstoffen der | 
Landwirtschaft erzeugt. Die im Birkahof installierte Bio- 
gas-Anlage als Pilotprojekt ist die einzige der Region. Weil 
sie zu jener Gruppe der interessanten Alternativ-Energien 
zählt, ist eine ausführliche technische Darstellung begrün- 
det. 
Das Planungsbüro Ewald Batliner befasst sich deshalb im 
folgenden näher mit diesem Projekt, das sich in Teilab- 
schnitten mit der Geschichte der Biogasgewinnung, der 
Bedeutung der landwirtschaftlichen Biogasproduktion 
und mit den volkswirtschaftlichen Aspekten und Vorteilen 
der Biogasgewinnung befasst: 
Mit Hilfe der Energie des Sonnenlichtes wird bei der Pho- 
tosynthese táglich Biomasse gebildet. Diese dient denjeni- 
| 
  
gen Lebewesen, welche die Sonnenenergie nicht direkt 
nutzen können als Nahrungs- und Energiequelle. Die Ener- 
giefixierung in der Biomasse der Erde übersteigt den zivi- 
lisatorischen Weltenergieverbrauch um etwa das Zehnfa- 
che. Für die Ernährung der Menschheit ist nur rund 1/150 
der durch die Biomasse fixierten Energiemenge notwen- 
dig. 
Unsere heutige Zivilisation ist auf eine ausreichende und 
gesicherte Energieversorgung angewiesen. Allerdings 
zeichnen sich bei der Versorgung mit nicht erneuerbaren 
Energieträgern bereits heute Versorgungsengpässe und 
Umweltprobleme ab, welche es ratsam erscheinen lassen, 
die Energieversorgung vermehrt auf erneuerbare, einhei- 
mische Ressourcen abzustützen. 
Möglichkeiten der Biomassenutzung zur Energiege- 
winnung 
Aus obigen Überlegungen liegt es daher auf der Hand, die 
Energie der Biomasse zu nutzen. Wird Biomasse in Gegen- 
wart von Sauerstoff mikrobiell abgebaut, spricht man von 
einem aeroben mikrobiellen Abbau. Dabei wird Wärme
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.