Volltext: Abschreibungen, Rückstellungen, privilegierte Warenreserven nach liechtensteinischem Recht

Rückstellungen - Bewertungsprinzipien Seite 93 
  
e) Prinzip der Einzelbewertung 
$ 252 Abs. 1 Nr. 3 des deutschen HGB fordert die Einzelbewertung 
aller Vermögensgegenstände und Schulden und damit auch der 
Rückstellungen. Bezogen auf die korrekte Bewertung von 
Rückstellungen muss somit jedes einzelne Schuldverhältnis separat 
betrachtet und möglichst abschliessend beurteilt werden. Ist eine 
individuelle Ermittlung der Höhe einer Rückstellung jedoch 
schwierig, unzumutbar oder gar unmöglich, dann kann das Prinzip 
der Einzelbewertung vernachlássigt werden'*. In einem solchen 
Fall ist eine zusammengefasste oder pauschale Bewertung auf der 
Basis eines Gesamtbestandes vorzuziehen. Auf diese Weise bewer- 
tet werden müssen u.a. die Rückstellungen für Gewáhrleistungsver- 
pflichtungen, die Bürgschaftsrisiken sowie die Wechselkursrisiken. 
Der Grundsatz ordnungsgemàásser Buchführung verlangt, dass eine 
zusammengefasste Bewertung auf der Grundlage eines Gesamtbe- 
standes vorgenommen werden muss, sofern eine solche Gesamtbe- 
wertung zu einem den tatsáchlichen wirtschaftlichen und finanziel- 
len Verhältnissen entsprechenden Gesamtbild führt. 
Die gleichen Grundsätze sollten auch bei Rückstellungen für dem 
Grunde nach ungewisse Verbindlichkeiten gelten, wenn zumindest 
ein Teil des Gesamtbestandes mit an Sicherheit grenzender Wahr- 
scheinlichkeit diese Passivierungsvoraussetzungen nicht erfüllt'". 
————————— 
116 siehe hiezu auch BFH-Urteil vom 22.11.1988 VIII R 62/85, BStBI II 1989, S. 359 
(362) 
117 siehe hiezu auch BFH-Urteil vom 12.12.1990 I R 153/86, BSTBI II 1991, S. 479 
(481/483) 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.