Volltext: Abschreibungen, Rückstellungen, privilegierte Warenreserven nach liechtensteinischem Recht

Rückstellungen - Bewertungsprinzipien Seite 91 
  
Bei der steuerlichen Rückstellungsbildung und —bewertung sind somit 
nach deutscher Usanz die nachstehend näher ausdefinierten Prinzipien zu 
115. 
beachten'": 
a) Imparitätsprinzip 
In $ 252 Abs. 1 Nr. 4 des deutschen Handelsgesetzbuches (HGB) 
wird das Imparitätsprinzip ausformuliert, welches u.a. das Verbot 
beinhaltet, nicht realisierte Gewinne auszuweisen, und das Gebot, 
noch nicht realisierte, aber vorhersehbare Risiken zu berücksichti- 
gen. Es verlangt also eine unterschiedliche Behandlung der zu 
erwartenden Gewinne und Verluste. 
b) Prinzip der kaufmännischen Vernunft 
$ 253 Abs. 1 Satz 2 HGB sieht für die Bildung von Rückstellungen 
vor, dass diese nur mit demjenigen Betrag anzusetzen sind, welcher 
nach vernünftiger kaufmännischer Beurteilung erforderlich ist. 
Vernünftig kaufmännisch beurteilen bedeutet nichts anderes, als 
dass unter Berücksichtigung aller vorhersehbaren Risiken eine vor- 
sichtige Bewertung vorgenommen werden soll. Im Interesse eines 
aussagekräftigen Vermögens- und Ertragsausweises eines Unter- 
nehmens sollte die Bewertung der möglichen Risiken jedoch nicht 
übervorsichtig sondern immer den Tatsachen entsprechend vorge- 
nommen werden. Der Ausweis fiktiver Risiken und Schulden ist 
dabei untersagt. Diejenigen Risiken, welche am wahrscheinlichsten 
erscheinen, bilden die Bewertungsgrundlage. Die zu erwartenden 
Aufwendungen sollten im Rahmen dieser Vorgaben bewertet wer- 
den. Selbstverständlich dürfen in einem gewissen Rahmen auch 
Schätzungen vorgenommen werden. 
Sr 
115 siehe hiezu A. Christiansen, Steuerliche Rückstellungsbildung, Seite 45ff 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.