Volltext: Abschreibungen, Rückstellungen, privilegierte Warenreserven nach liechtensteinischem Recht

Seite 78 
   
Rückstellungen - Arten / Abnahmeverpflichtungen 
  
    
Die liechtensteinische Steuerverwaltung anerkennt auch diese Art 
von Rückstellung grundsätzlich nicht. Aufgrund der hier zitierten 
sowie der bereits zu dieser Thematik z.B. in der Schweiz ergange- 
nen Rechtssprechung darf jedoch davon ausgegangen werden, dass 
auch hier eine rechtliche Durchsetzung zumindest nicht unmöglich 
ist. Allein schon aufgrund der Bilanzvorsicht scheint es mir jedoch 
mehr als nur geboten zu sein, jede unmittelbar aus einer 
Garantieverpflichtung drohende Verlustgefahr über eine entspre- 
chende Rückstellung abzudecken, sofern dafür keine Versiche- 
rungsdeckung vorhanden ist. 
Garantieverpflichtungen sind als solche nicht bilanzpflichtig; dage- 
gen sind auch hier Rückstellungen vorzunehmen, sobald erkennba- 
re Risiken für eine Inanspruchnahme bestehen. Zu dieser Thematik 
wurden in Liechtenstein bisher keine Entscheidungen veröffent- 
licht. Obwohl verschiedene Urteile, Beschlüsse etc. in den vergan- 
genen Jahren nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden, 
darf davon ausgegangen werden, dass die Durchsetzung dieses 
Anspruchs auf dem Rechtswege vermutlich zu einem positiven 
Urteilsspruch führen dürfte. 
Rückstellung für Abnahmeverpflichtungen 
Art. 1059 PGR bestimmt, dass stumme Verpflichtungen, wie Ver- 
mögenseinbussen, die sich aus der späteren Erfüllung von Abnahme 
und Lieferungsverpflichtungen ergeben könnten, zusammen mit 
Bürgschaften und speziellen Pfandbestellungen zugunsten einzelner 
Gläubiger in einer Beilage zur Bilanz oder bei den einzelnen 
Bilanzpositionen in der Textspalte in je einer Gesamtsumme aufge- 
führt werden sollen. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.