Volltext: Abschreibungen, Rückstellungen, privilegierte Warenreserven nach liechtensteinischem Recht

    
    
Seite 56 Rückstellungen - Buchmässigkeit / Gründe 
  
Hier ist die Besteuerung entweder dann vorzunehmen, wenn der 
Grund, der die Ausnahme von der Besteuerung rechtfertigte, dahinfällt oder 
dann, wenn der Steuerpflichtige die Rückstellung von sich aus auflöst®. Im all- 
gemeinen ist mit der Besteuerung von Rückstellungen, deren Berechtigung 
unsicher geworden ist, zuzuwarten, bis der Steuerpflichtige sie auflöst und 
damit zu Erkennen gibt, dass sie als definitiv erworbener Gewinn zu betrachten 
sind?'. 
2.2.3. Nachweis der Buchmissigkeit 
Artikel 1 der Verordnung über die steuerfreien Rückstellungen 
bestimmt, dass selbstündig Erwerbstütige und der Kapital und Ertragssteuer 
unterliegende Betriebe, die eine ordnungsgemüsse Buchhaltung führen, zur 
Bildung von steuerfreien Rückstellungen berechtigt sind. Dabei müssen die 
Rückstellungen auch verbucht und in der Buchhaltung offen ausgewiesen wer- 
den und zwar unter genauer Bezeichnung des Rückstellungszweckes. 
Unter dem Begriff «Buchmüssigkeit» ist also zu verstehen, dass die 
Rückstellungen richtig bezeichnet“ und im Rahmen einer ordnungsgemüàssen 
Buchhaltung offen ausgewiesen werden-müssen. Steuerpflichtige, die keine 
Buchhaltung führen, sind somit nicht berechtigt, Rückstellungen irgendwelcher 
Art zu bilden. 
  
60 Archiv des Schweizerischen Abgaberechts, 17. Band, Seite 98 
61 Archiv des Schweizerischen Abgaberechts, 23. Band, Seite 172 
62 siehe hiezu auch Kapitel 2.2.14., Seite 98ff
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.