Volltext: Abschreibungen, Rückstellungen, privilegierte Warenreserven nach liechtensteinischem Recht

  
  
   
Erläuterungen 
   
Das Ausfüllen des vorstehenden Beilageblattes ist unbedingt notwendig. Es erleichtert nicht nur der Liechtensteinischen 
  
eim Geschäftsabschluss am Jahresende ist darauf zu achten, dass nur effektive Gewinnungskosten dem Geschäftsaufwand 
   
  
  
rfen. Privataufwendungen des 
Zu den Privataufwendungen des Firmainhabers gehören insbesondere: 
   
wand des Firmainhabers für sich und 
je wie sie umstehend un 
Der Lebensau 
haushalt sowie Naturalbı 
   
  
Kontrolle der eingereichten Unterlagen, sondern es können dadurch auch unnötige Rückfragen beim 
r die Ausscheidung von Privataufwendungen des Firmainhabers vermieden werden. 
mainhabers sind entweder sofort während des Jahres oder am Jahresab- 
n, d. h. dem Privatkonto des Firmainhabers zu belasten und der Erfolgsrechnung gutzuschreiben 
ne Familie, private Anschaffungen und Versicherungen für den Privat- 
‘er 3 erwähnt sind 
Ferner sind Darlehen und Konto-Korrent Guthaben der Firma gegenüber dem Firmainhaber angemessen zu verzinsen - für 
1997 mit 3.5 %. Bei Konto-Korrent Guthaben kann der Zins auf das durchschnittliche Guthaben (Guthaben am Jahresanfang 
2) berechnet werden 
  
Zu den Löhnen sei folgendes erwähnt: 
  
Der Firmainhaber sowie die mitarbeitende Ehe 
der Umfang der Arbeit, die St 
Betriebes sowie die sonstigen Besoldungsverh. 
    
  
  
ng und die damit verbundene Verant 
tnisse im Betrieb zu berücksichtigen. 
u haben ein angemessenes Gehalt von der Firma zu deklarieren. Dabei sind 
vortung, die berufliche Fähigkeit, die Grösse des 
Das Gehalt des Firmainhabers und seiner mitarbeitenden Ehefrau sind wie die übrigen Gehälter abzurechnen, d. h. vom 
Bruttolohn sind die entsprechenden Arbeitnehmerbezüge zu machen 
  
Zur Inform 
Arbeitgeberanteil 
  
  
AHV/IV/ 
% 
ALV (Arbeitslosenvei 96 bis max. Fr. 97.200. 
  
zur Gänze 
  
vom Pflichtanteil 
Krankenpflege und 
Krankengeld die Hälfte 
  
  
Personalfürsorge je nach Regleme 
in der Regel zur Hälfte 
zialkosten wie folgt aufzuteilen sind 
er Erfolgsrechnung zu belasten) 
Arbeitnehmeranteil 
(vom Bruttolohn in Abzug zu bringen) 
4,40 96 
0,25 96 bis max. Fr. 97.200.- 
0,9 96 
vom Pflichtanteil 
Krankenpflege und 
Krankengeld die Hälfte 
und Zusatzversicherungen zur Gánze 
je nach Reglement 
in der Regel zur Hälfte 
  
  
gen s! 
  
teht Ihnen die Liechtensteinische Steuerverwaltung (Telefon 075 / 236 68 17) gerne zur Verfügung. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.