Volltext: Nach Amerika!

  
Auf dem Schiff befand sich auch die 47jährige Witwe Maria Anna 
Welti-Matt aus Mauren mit ihren drei Töchtern Katharina, Maria 
Ursula und Kreszenz sowie dem neunjährigen Sohn Jakob. Ihr Mann 
Franz Josef war 1844 gestorben. Die Weltis reisten in Begleitung von 
Andreas Marxer, der ebenfalls aus Mauren stammte. Gemäss Famili- 
enüberlieferung blieben alle zunächst in New Orleans, wo Maria Anna 
Welti und Andreas Marxer kurz nach der Ankunft heirateten. 1854 zog 
die Familie nach Guttenberg, wo die Frau 1855 von den schon 1850 
eingewanderten Liechtensteinern Christian und Maria Anna Nutt für 
30 Dollars ein Grundstück kaufte.??' Im Jahr 1856 arbeitete Andreas 
Marxer in Guttenberg als Steinhauer und beherbergte in seinem Haus- 
halt zwei Arbeiter. 
Einer von ihnen, Conrad Dessel, heiratete 1858 Marxers zweitälte- 
ste Stieftochter Maria Ursula Welti und eróffnete mit ihr in Festina, 
rund fünfzig Meilen nordöstlich von Guttenberg, einen Laden. Die àlte- 
ste Stieftochter, Katharina, heiratete schon bald nach der Ankunft in 
Amerika Johann Sohm aus Hard (Vorarlberg). Die Familienüberliefe- 
rung vermutet, dass sie ihn schon vor der Abreise nach Amerika 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
84 Auswanderung im 19. Jahrhundert 
  
Karte des Verwaltungs- 
bezirks Jefferson mit der 
Ortschaft Guttenberg 
(1886) 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.