Volltext: Nach Amerika!

| 
| 
| 
| 
Ellis Island um die 
Jahrhundertwende; 
links: Gesamtansicht der 
Insel 
Mitte: Gepäckskontrolle 
rechts: medizinische 
Untersuchung 
Fotos: California Museum 
of Photography 
seinem Rücken sinnen sie auf allerlei Mittel und Künste, um ihn so 
gründlich wie möglich auszusaugen, hat aber der arme Einwanderer 
nichts mehr, dann mag er sehen, wie er sich durchringt. Ja diese Sor- 
te zählt Legionen und hat ihre Glieder in allen Schichten der Bevölke- 
rung, vom elenden Vagabunden bis hinauf zum frommblickenden 
Herrn Pfarrer.»!6* 
Von Glück konnten da jene sprechen, die von Bekannten oder Ver- 
wandten erwartet und aufgenommen wurden, bis sie selbst Arbeit und 
eine eigene Wohnung gefunden hatten. So erging es beispielsweise 
dem bereits erwähnten Johann Eberle, der freudig nach Hause berich- 
ten konnte: Von New York an «ging es ohne Unterbrechung Tag und 
Nacht und nur in grossen Städten mit Halt weiter, bis wir endlich, Gott 
Lob und Dank!, nach einer Fahrt (von) 3 Tagen und 2 Nächten in Free- 
port anlangten. Unsere liebe Freundin Karolina’ war im Bahnhof auf 
meine telegraphische Meldung hin. Sie und die Kinder hatten eine 
überaus grosse Freude. Sie nahm uns mütterlich auf. (wie) wenn wir 
ihre eigenen Kinder würen ... Sie hat uns schon für eine schóne Woh- 
nung gesorgt, welche wir bis in 8 Tagen beziehen kàünnen, der Preis ist 
4 Dollar monatlich. Auch für Arbeit hat sie uns gesorgt. Bis wir einzie- 
hen, haben wir bei ihr ein grosses Zimmer, gute Betten und das Essen 
wie bei uns bei einer Hochzeit wenn nicht noch besser. ... Sie ist eine 
70 
sehr gute und hier auch geachtete Frau.»! 
  
  
Die zweite Auswanderungswelle 67 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.