Volltext: Nach Amerika!

  
  
(geb. 1846 in Liechtenstein), die 1852 mit den Eltern Jakob und Maria 
Agatha und sieben Geschwistern eingewandert war. Jakobs jüngerer 
Bruder Leonhard war mit seiner Familie bereits 1849 eingewandert. 
Ab 1858 sind die Biedermanns um Boscobel respektive Bagley (Wis- 
consin) ansässig. Aus den Volkszählungen ist ersichtlich, dass die Bie- 
dermanns und Saeuglings offenbar benachbarte Farmen bewirtschaf- 
teten. Angeline Biedermann heiratete Johann Friedrich Saeugling, der 
1842 in Württemberg geboren worden war. Auch Johann Friedrich lei- 
stete Wehrdienst im Bürgerkrieg, jedoch in einem andern Regiment als 
John Baptist Johll. 
Johann Friedrich Saeugling war nicht katholisch. Bei der Heirat mit 
Angeline Biedermann unterzeichnete er allerdings ein Abkommen, 
dass alle Kinder aus dieser Ehe katholisch erzogen würden. Er selbst 
konvertierte aber offenbar nie, denn während Angeline Biedermann- 
Saeugling auf St. Mary's Catholic Cemetery begraben liegt, befindet 
sich das Grab ihres Mannes mehrere Meilen entfernt auf dem Friedhof 
des Stádtchens Guttenberg. 
Die Kinder der Johll und der Biedermann-Saeugling erbten eine 
streng katholische Überzeugung von ihren liechtensteinischen Vorfah- 
ren. Es ist wohl Angeline Biedermann zuzuschreiben, dass bis heute 
die meisten Nachkommen dem katholischen Glauben zugehörig sind. 
Helen Saeugling, die Tochter von John Saeugling und Clara Johll, 
war meine Grossmutter. Sie verheiratete sich mit Edward Francis 
Krogman. Deren Tochter Claire LaMae Krogman heiratete Duane 
Francis O'Brien. Sie hatten zehn Kinder. Einer meiner Brüder, Joel 
Arthur O'Brien, erhielt seinen Vornamen in Erinnerung an die Tschol 
(Johll)-Vorfahren. 
Das Beispiel von Johann Baptist Tschol junior, alias John B. Johll, 
illustriert den Werdegang der Liechtensteiner Einwanderer und ihrer 
Nachkommen. Ab der zweiten Generation verheirateten sich die 
Liechtensteiner immer mehr mit Vertretern anderer Nationalitäten: 
mit Anglo-Amerikanern, Deutschstämmigen oder Iren. So kommt es, 
dass heute viele Guttenberger und auch Bewohner von ganz Clayton 
County von sich sagen könnten, sie hätten Liechtensteiner unter ihren 
Vorfahren — wenn sie es nur wiissten. 
Mary Frances O'Brien Migliore ist Ingenieurin bei Merck Corp. Sie wuchs in Elkader, 
Clayton County (Iowa), auf und lebt heute in Pennsylvania. 
Tschol 215 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.