Volltext: Nach Amerika!

  
te vor allem Katherina Scott-Schächle zusammen mit ihrem Mann mit 
der Erforschung der Familiengeschichte der Schächles in den USA. Im 
März 1997 besuchte das Ehepaar Scott-Schächle die Heimat ihres 
Grossvaters und traf sich mit Verwandten aus Eschen, Nendeln und 
Vaduz. Joseph Schächles Witwe Urilla ist die einzig noch lebende 
Schwiegertochter des Ehepaars Schächle-Klein und kann sich noch gut 
an ihre Schwiegereltern erinnern. Von ihr wissen wir, dass Stephan 
Schächle zeit seines Lebens kaum Englischkenntnisse erwarb und 
praktisch nur Deutsch sprach. Wenn nötig, musste seine in den Staa- 
ten aufgewachsene Ehefrau als Übersetzerin einspringen. Grosses 
Leid traf diesen Zweig der Familie Schächle im Jahr 1995. Josephs 
Enkelin Valerie Jo Koelsch kam am 19. April 1995 beim Sprengstof- 
fanschlag auf das Murrah-Gebäude in Oklahoma City ums Leben. 
Aloysius Henry «Allie» Schächle (1899-1966), heiratete Flora Ione 
Walker. Das Ehepaar hatte fünf Kinder und betrieb eine Farm süd- 
westlich von Elk City, Oklahoma. 
Katherine Magdalena Schächle (1901-1939), verheiratet mit Robert 
Roy Rowland. 
Charles Martin «Charlie» Schächle (1904-1983), heiratete Florence 
Audra «Audrie» Rowland. Der Ehe entsprossen sechs Kinder. 
Nachdem alle Kinder in den frühen zwanziger Jahren aus dem 
Elternhaus ausgezogen waren, beschlossen Stephan und Katherina 
Schächle, in eine Wohnung in Elk City zu ziehen. Stephan erkrankte 
jedoch anfangs 1926 und wurde bettlägerig. Am 10. Oktober 1927 
starb er in Elk City. Seine Frau starb zwanzig Jahre später, am 12. Mai 
1946. Von den acht Kindern leben heute zahlreiche Nachkommen in 
Oklahoma und in den restlichen Teilen der USA. Ein Zweig der Familie 
hat sich in Alaska niedergelassen. Alle zwei Jahre versammeln sich die 
Nachfahren des Ehepaars Schächle-Klein zu einem grossen Familien- 
treffen, der Schachle Family Reunion. 
  
192 Biographische Beiträge 
Grosse Familienversamm- 
lung der Familien Schächle 
in Amerika (1990) 
(Fotoarchiv Gemeinde 
Eschen) 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.