Volltext: Nach Amerika!

Xaver und Karolina 
Lampert-Schädler 
denn jezt habt Ihr gute Kameradschaft, mit Luzius Brüder‘ dass Ihr 
keine Ausrede mehr habt und der Luzius wird Euch dann wahrschein- 
lich abholen in Neujork. Ich und der Luzius freuen uns recht, auf die 
Ankunft, und es wird Euch nie reuen, ich rate Euch zu Euerem Nutzen 
nicht zum Schaden, sonst könnte ich auch wieder zurück in die alte 
Heimat, ich bin jetzt schon bald fünf Jahre hier und ich habe mich 
noch nie zurückgewünscht um dort zu bleiben, bloss mit meinen lieben 
Geschwisterten und Verwandten zu sprechen. Liebe Schwester du 
brauchst hier nicht mehr zu dienen, denn ich habe genug Arbeit für 
dich, dass du jeden Tag einen Thaler ganz leicht verdienen kanst und 
auch 1'/> Thaler und du lieber Bruder kannst im Sommer wenn man 
einmal Mauren kann, jeden Tag 2'/; Thaler verdienen.» 
Die Hoffnungen auf eine ókonomische Besserstellung machten 
Amerika attraktiv. Ein «gutes Auskommen» wáre durch Einsatz zu 
erreichen, wie es in den Briefen hiess. Karolina betrieb in Freeport 
eine kleine Landwirtschaft. «Hier habe ich meine eigene Heimat, ich 
  
Lampert 115 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.