Volltext: 75 Jahre Liechtensteinische Kraftwerke

Prozesskette, für welche ein umfassendes Okoinventar auf- 
genommen wurde. 
Allgemeingültige Okoinventare stellen die Grundlage von 
Okocbilanzen dar, die sich auf spezifische Fragestellungen 
beziehen. Mit langen Listen ist die Frage, welches System 
die Umwelt mehr belastet als welches andere, in der Regel 
nicht beantwortbar. Die verschiedenen Emissionen müssen 
bewertet und zusammengefasst werden. Oft werden die 
Daten zunächst innerhalb folgender Belastungskategorien 
zusammengefasst: Ressourcenverbrauch (insbesondere 
Energienachfrage), Emissionen in die luft, Emissionen in 
Gewässer, feste Abfälle und Flächenverbrauch (stellvertre- 
tend für Veránderungen von Flora, Fauna, und Landschofts- 
bild). Es ist dann v. U. móglich, aufgrund dieser Zusam- 
menfassung Bilanz zu ziehen und eine ókologische Rang: 
folge von móglichen Handlungsalternativen zu bestimmen. 
Wenn nicht, müssen die Belastungskategorien irgendwie 
gewichtet und zusammengezählt werden. 
Die Belastungskategorien sind nicht nur nach den 
Umweltbereichen, welche belastet werden, zu unterscher- 
den, sondern auch danach, 
* ob es sich um mehr oder weniger leicht quantifizierbo- 
re Umweltbelastungen handle oder nicht, und 
* ob die Belastung Folge des Normalbetriebs eines tech- 
nischen Systems sei oder eines Stórfalls. 
Beispiele von quantifizierbaren Belastungen sind Emissio- 
nen in die luft bei Kraftwerken im Normalbetrieb oder 
auch die radioaktive Verseuchung bei einem bestimmten 
Typ eines Stórfalls. Schwer quantifizierbar sind Beeintrach- 
—— Kohlefôrderung im . 
Untertagebau 
  
  
Primár- la. | 
energie d 
| —. Kohleférderung 
| | im Tagbau 
a" 
= | E— Transport 
Produktion von 
Grundstoffen > Anlagenbau 
Erz > m 
  
| € u—— Krattwerkbetrieb -L— o» 
Strom 
@ 
Prozesskette als Grund- 
lage für ein Okoinventar 
(Abbildung 3) 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.