Volltext: 125 Jahre Eisenbahn in Liechtenstein

  
  
dort, etwa in der Gegend des Hauptwerkes der Firma 
Hilti AG, entlang einer neuen Linie nach Westen in 
das Riet ab und verläuft am südlichen Rand des Vadu- 
zer Rietes entlang über die Bendererstrasse, um im 
südlichen Bereich des staatlichen Pflanzgartens gegen 
den Rhein zu gelangen und in einem grossen Bogen 
von Norden her in den Bahnhof Buchs einzufahren. 
Diese Linienführung wurde zu einem generellen Pro- 
jekt weiterbearbeitet und dieses dann allen betroffe- 
nen und damit befassenden Institutionen vorgestellt. 
Dort hat sie gute Akzeptanz erlangt, wenn auch noch 
einige Ungereimtheiten aus der Welt zu schaffen 
wären. So verlangt die Gemeinde Vaduz für den Ver- 
lust an landwirtschaftlicher Nutzfläche ihres Rietge- 
bietes von der Gemeinde Schaan vollen Realersatz 
und auch das Landwirtschaftsamt nimmt den Verlust 
an landwirtschaftlicher Fläche nur schwer zur Kennt- 
nis. Grundsätzlich aber hat die Variante befriedigt 
oder Zustimmung gefunden. 
Schliesslich hat es noch gegolten, für die Finanzie- 
rung einen geeigneten Aufteilungsschlüssel zu finden. 
Als Teilungspartner hat die Regierung des Fürstentums 
Liechtenstein die Österreichischen Bundesbahnen, die 
Schweizerischen Bundesbahnen und sich selbst be- 
trachtet und ihre beiden Vertragspartner durch das 
Tiefbauamt um entsprechende Vorabklärungen gebe- 
ten. Leider konnte, trotz wiederholten Bemühungen, 
von den Österreichischen Bundesbahnen bisher keine 
Verhandlungsbereitschaft erreicht werden, weswegen 
der Projektierungsfortschritt schliesslich zum Still- 
stand gekommen ist. 
Gleichzeitig mit der Bearbeitung des generellen 
Projektes hat das Tiefbauamt sich mit Lösungsmöglich- 
keiten bei der Kreuzung der Rheinstrasse in Nendeln 
auseinandergesetzt. Es hat dafür alle Möglichkeiten 
von Über- und Unterführungen studiert und in Nen- 
deln vorgestellt. Gleichzeitig wurde auch noch einge- 
hend eine provisorische Lösung in der Form einer 
automatischen Schrankenanlage abgeklärt und in Er- 
fahrung gebracht, dass eine solche Massnahme wegen 
bahnbetrieblichen Bestimmungen nicht möglich ist. 
Bauliche Veränderungen der Strasse in Form einer 
Eine ÖBB-Lokomotive der Baureihe 1180 auf der Rheinbrücke Schaan-Buchs. 
N 
N 
  
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.