Volltext: Oel-Destillations-Anlage Sennwald (SG)

Dl 
VERHANDLUNGEN 
Aufgrund der dargelegten Situation wird die Fiirstliche Regierung auf 
folgende Punkte aufmerksam gemacht, die bei den Verhandlungen mit 
den St.Galler Behörden diskutiert werden sollten: 
- Keine Raffinerie, kein weiterer Ausbau, Kapazitätsbeschränkung 
Nach Dr. Gilbert ist die Errichtung einer Raffinerie an diesem 
Standort unter Berücksichtigung der liechtensteinischen Interessen 
als für nicht tragbar anzusehen. Gilbert sieht die Gefahr weniger 
  
in einer erhóhten S0o-Emission - hier dürften inskünftig Verbesse- 
rungsmassnahmen denkbar sein - als in Immissionen durch organische 
Verbindungen und Gerausche, sowie Feststoff- und Lichtimmissionen. 
- Sicherheitsauflagen 
Dr. Wentzel erklàárt schon 1965 zu den technischen Sicherheitsauf- 
lagen: Die Auflagen zur Umstellung auf schwefelarmes 0el bei kri- 
tischen Witterungslagen sind kaum wirksam und sind seines Erach- 
tens reine Augenauswischerei für die Bevólkerung. Er begründet 
dies mit der Häufigkeit der kritischen Wetterlagen im Rheintal 
(S.4 seines Resumés vom 14.12.1965), die eine häufige Drosselung 
resp. Umstellung des Betriebes bewirken müsste. Dies dürfte für 
den Betrieb recht uninteressant sein. Des weiteren erfordert eine 
solche Ueberwachung den Aufbau eines dichten Netzes von zahlreichen 
Immissions-Warnstationen, was finanziell wie praktisch in den teil- 
weise unzuganglichen Bergwaáldern in Frage gestellt ware. Die Be- 
triebsumstellung kann bei den geringen Distanzen zu den gefährdeten 
LN 
Berghángen nie zeitgerecht erfolgen. Es werden also solche Vorkeh- 
rungen für den Wald immer zu spat erfolgen. Es ware deshalb darauf 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.