Volltext: Die Schlossabmachungen vom September 1920

wie im Landtag brachten die O. N. ihre Kritik in forscher, manchmal aggressiver 
Sprache vor. Die Ähnlichkeit der vorgebrachten Probleme und Argumente und 
des Sprachstils weist auf die nahen Beziehungen zwischen O. N. und Wilhelm 
Beck hin. 
Dem Volksblatt, dessen Redaktor bis 1917 Meinrad Ospelt? war, ging es ahn- 
lich wie den um den Landtagsprásidenten gruppierten Abgeordneten. Bis anhin 
hatte das Volksblatt ohne Konkurrenz gelebt. Wahltaktische und politische Aus- 
einandersetzungen hatten kaum stattgefunden. Wenn kritische Ansichten vor- 
handen waren, wurden sie in sehr moderater Art bezüglich Inhalt und Sprache 
vorgetragen. Die streitfreudige, aufmüpfige Art der O. N. entsprach nicht dem Stil 
des etwas behábig auf beharrliche Bewahrung des Wesentlichen und behutsame 
Veränderung des Gegebenen aufbauenden Volksblattes. Die Aktivitäten Wilhelm 
Becks und seiner Freunde und die selbstbewusste, respektlose Art ihres Vor- 
gehens traf ihre Gegner unvorbereitet und wirkte auf diese vorerst eher als hem- 
mender Schock, denn als zum Handeln anregende Herausforderung. 
Die «Gruppe der Vier» erlitt Ende 1914 mit dem plötzlichen Ableben von Josef 
Brunhart einen herben Verlust. Für ihn rückte Wendelin Kindle aus Triesen nach, 
das Amt des Vizepräsidenten ging an Lorenz Kindle, Löwenwirt in Gamprin, über. 
Die in der Session von 1914 gegebenen Verhältnisse blieben aber im Grunde für 
die nächsten drei Jahre bestehen. Die Beck'sche Gruppe - der nachgerückte 
Wendelin Kindle ersetzt auch hier den verstorbenen Josef Brunhart — betrieb 
Oppositionspolitik, wozu die Entwicklung der Verhältnisse im Ersten Weltkrieg 
gute Grundlage bot. Es gab kritische Äusserungen zu fast allen Traktandenpunk- 
ten. In der Regel nahm Wilhelm Beck in längeren Ausführungen Stellung und 
wurde von seinen drei Landtagsgefährten, in einzelnen Fragen auch noch von 
weiteren Abgeordneten, unterstützt. 
30 Meinrad Ospelt (1844—1934); Abgeordneter 1886—1894;1898—1918. Vom Landesfürsten in den 
Landtag berufen 1902, 1906, 1910, 1914. 
© 
  
1920 
  
   
  
  
  
  
ohnbe- 
vólkerung 
Liechten- 
steins: 8032. 
Jahr der Auf- 
mársche und Demonstrationen, 
die von der Volkspartei und der 
Bürgerpartei veranstaltet wurden. 
  
Protestversammlung der Volks- 
partei am 9. oder 10. Mai 1920 
gegen Landesverweser Peer. Red- 
ner ist Dr. Wilhelm Beck (1885— 
1936), Landtagsabgeordneter 
1914—1928, 1932—1935, Land- 
tagsvizeprdsident 1919-1922, | 
Landtagsprásident 1922— 1928. | 
  
Im «Adler» Vaduz wird der 
«Liechtensteinische Arbeiter- 
verband» gegründet. Erster 
Präsident ist Friedrich Kaufmann 
(Vaduz), Vizepräsident Andreas 
Vogt (Balzers), Kassier Fidel Nä- 
gele (Triesen) und Schriftführer 
Johann Konrad (Schaan) (2.2.). 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.