Volltext: Die Schlossabmachungen vom September 1920

1914 
ohnbe- 
völkerung 
Liechten- 
steins: 8023. 
Gründung der 
«Oberrheinischen Nachrichten» 
in Liechtenstein, wo Beck, 
wie es in einem Nachruf heisst, 
«ein gelockertes Erdreich für 
seine demokratischen Ideen» 
findet. Die erste Nummer 
erscheint am 24. April. Die 
Zeitung wird in den ersten zehn 
Jahren des Bestehens von 
Wilhelm Beck (1914-1919, 
1920), Arnold Gassner (1919), 
Josef Vogt (1921), Gottlieb 
Gassner (1921-1923) 
und Alphons Thony (1923/24) 
redigiert. 
  
  
  
  
  
  
  
Erste Ausgabe der «Oberrheini- 
schen Nachrichten» 
  
  
mangels ganz einstellen. Die Unternehmen legten zwar «eine vorbildliche Hal- 
tung an den Tag, indem sie ihre Finanzkraft zur Linderung der allgemeinen Not 
einsetzten».° Diese Massnahmen vermochten jedoch die allgemeine Notlage nur 
wenig zu entschárfen. 
Zusätzlich zu diesen wirtschaftlichen Schwierigkeiten sah sich die Regierung vor 
neue politische Probleme gestellt, wie etwa die wichtige aussenpolitische Frage 
der Anerkennung der Neutralitát Liechtensteins durch die Alliierten." Infolge des 
engen Schulterschlusses mit Osterreich seit dem Zollvertrag von 1852 fiel es 
Liechtenstein schwer, den Kriegsgegnern Österreichs seine Neutralität glaubhaft 
zu belegen. Liechtenstein hatte es versäumt, zu Beginn des Krieges eine offizielle 
Erklärung abzugeben. Erst als sich Schwierigkeiten für Liechtensteiner im Aus- 
land ergaben und Handelshemmnisse auftraten, bemühte sich Liechtenstein, fall- 
weise eine Neutralitätserklärung abzugeben. 
Eine weitere Schwierigkeit stellten die erschwerten Bedingungen im kleinen 
Grenzverkehr zwischen Liechtenstein und der Schweiz dar. Der Reise- und Han- 
delsverkehr wurde eingeschränkt, z:-T. überhaupt eingestellt. Der Bezug von 
Lebensmitteln aus der Schweiz wurde vorübergehend ganz verboten, zeitweilig 
in begrenztem Ausmass wieder zugelassen. Dies wiederum veranlasste die 
liechtensteinische Regierung, die «Ausbringung aller Art von Lebensmitteln» 
nach der Schweiz zu untersagen.‘ 
Der Krieg prägte immer stärker das tägliche Leben in Liechtenstein, und für 
manchen stellte sich die bange Frage, ob genügend Lebensmittel aufgetrieben 
werden könnten. Auch für Reisen nach Österreich mussten nun Reisepässe aus- 
gestellt werden, und es durften nur noch bestimmte Grenzübergänge benutzt 
werden. 
10  Ospelt, Wirtschaftsgeschichte S. 273. 
11 Siehe dazu Quaderer, Neutralität. 
12 LVobl. 43/1917. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.