Volltext: Vaduzer Wein

  
die späteren An- und Umbauten erinnern? Ende der 
vierziger Jahre muss Professor Eugen Zotow? jene 
Etikette für den Vaduzer Eigenbau des “Löwen” ge- 
schaffen haben, auf welcher in einer Silberstiftzeich- 
nung die alte Weinpresse des betriebseigenen Torkels 
dargestellt ist (Abbildung 43). Der Künstler hat sein 
kleines Werk mit den Initialen “EZ” in der rechten 
unteren Bildecke signiert. Anfang der fünfziger Jahre 
hat Eugen Verling für das Hotel Adler in Vaduz eine 
Etikette fiir den “Vaduzer Eigenbau” gestaltet (Abbil- 
dung 44). Ins Zentrum seines Bildes stellte Verling 
das barocke Eingangstor zum Herawingert. Durch ei- 
nen geóffneten Torflügel wird dem Betrachter der 
Blick auf ein weinlesendes Trachtenmädchen ge- 
wáhrt. Den Abschnitt über die Etiketten von Wirts- 
hausabfüllungen sollen drei Beispiele aus jüngster 
Zeit abrunden. Wie bereits erwähnt, ist eine Etikette, 
  
die vom Künstler Louis Jäger für den Wein Felix Reals 
geschaffen worden ist, im Jahr 1965 an der 6. Öster- 
reichischen Weinmesse in Krems an der Donau mit 
der Goldmedaille ausgezeichnet wurde (vergleiche 
Abbildung 6). Sie soll das Farbenspiel des Lichtes auf 
einem prächtig geschliffenen Rubin symbolisieren. In 
die klassische Reihe der Wirtshausetiketten gehört 
die ebenfalls von Louis Jäger gestaltete Etikette für 
die Eigenbauweine der Familie Hagen vom Restau- 
rant Adler in Vaduz (Abbildung 45). Das die Etikette 
dominierende Motiv ist das Wirtshausschild vom 
“Adler”. Elegant wirkt die vom Gestalter Daniel 
Gschwend* entworfene Etikette für den Blaubur- 
gunder, der in Eigenkelterung vom Weinhaus Ritter 
in Schaan seit 1994 als “Reserve” speziell für das Va- 
duzer Parkhotel Sonnenhof abgefüllt wird (Abbil- 
dung 46). 
  
Schlosswirtschaft Gutenberg 
Weinkarte 
  
  
  
aduzerrot........... 
Vaduzer Kretzer ........ 
Vaduzer weiss ........- 
Tiroler ....-....-...- 
Waduzer.............- 
Veltliner Saffella ........ 
  
Offene Weine: 
s Ed Frühe Etikette für den Ausschank 
ve es des Vaduzers im “Real”; 1932 
Flafchenweine: 
  
€ Cafe Real, Baduz 
Abbildung 38: Lange Tradition. 
  
  
  
  
  
rests 
    
Abbildung 36 und 37: Burgtaverne. Die Etikette Egon Rheinbergers diente auch Abbildung 39: Eigenbau. Etikette 
ziger Jahre 
354 
> 
der Illustration der in der Burgtaverne Gutenberg aufgelegten Weinkarte; zwan- für die Vaduzer Auslese des “Lôwen”, 
Vaduz 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.