Volltext: Vaduzer Wein

Alle hier empfohlenen Vorsichtsmassregeln beru- 
hen auf vieljáhrigen Erfahrungen und verdienen im 
Interesse einer erfolgreichen Bekämpfung der Blatt- 
krankheit der Reben die vollste Beachtung. Das zur 
Prüfung der Kupferkalkbrühe nötige Reagenspapier 
ist bei den Bezugsstellen von Kupfervitriol gratis er- 
háltlich.96 
15. Juni 1917 
Weinversorgung 
Durch die fürstliche Regierung sind neuerlich annà- 
hernd 8’000 Liter Wein aus Österreich bezogen und 
den hierländigen Gastwirten zugewiesen worden. Die 
letzte Sendung war eine gute Sorte, besonders der 
Weisswein.97 
7. September 1917 
Weinbau 
Die Weinberge stehen gegenwártig in Vaduz durch- 
schnitllich gut, und einzelne Lagen versprechen 
einen schónen Ertrag. Die Trauben sind schón ausge- 
bildet und gesund.95 
2]. September 1917 
Vaduz. Weinversorgung 
Das fortwährend warme und trockene Wetter hat die 
Entwicklung und Ausreife der Trauben in erfreu- 
licher Weise begünstigt, so dass voraussichtlich die 
Ernte zu Ende dieses Monats oder in den ersten 
Tagen des Oktobers vorgenommen werden kann. Die 
Reben und Trauben sind vollstándig gesund und ver- 
sprechen zum mindesten eine gute Mittelernte. Die 
Qualität dürfte vorzüglich werden. 
Um nun den inländischen Wirten zu ermöglichen, 
sich für den eigenen Ausschank mit dem erforder- 
lichen Weinquantum zu versehen, werden dieselben 
hiemit aufmerksam gemacht, ihre Bestellungen 
rechtzeitig, d. h. bis längstens Ende dieses Monats zu 
machen, damit die Abfuhr des Weines nicht unnötig 
verzögert wird. Es ist anzunehmen, dass bei dem vor- 
herrschenden warmen Wetter das Weingeschäft in 
verhältnismässig kurzer Zeit sich abwickeln wird und 
dass verspäteten Anmeldungen vielleicht nicht mehr, 
oder doch nicht genügend entsprochen werden 
könnte. 
Die Weinpreise wurden vom Ausschuss der Winzer- 
genossenschaft Vaduz im Einverständnis mit der 
fürstl. Domänenverwaltung festgesetzt wie folgt: Rot- 
wein unvergoren per Liter Kronen 2.60; Rotwein ver- 
goren per Liter Kronen 2.80; Weisswein per Liter Kro- 
nen 1.80. 
Die Preise sind in Anbetracht der gegenwärtigen 
Verhältnisse mässig gestellt und es knüpft sich daran 
die bestimmte Erwartung, dass die Herren Wirte in 
Würdigung dieses Entgegenkommens auch ihrerseits 
sich loyal zeigen und den Ausschankpreis für ein 
Viertelliter Rotwein nicht hóher als eine Krone stel- 
len. — Für die Winzergenossenschaft Vaduz: Der Aus- 
schuss?? 
277. September 1917 
Weinlese 
Donnerstag, den 27. Sept., begann in Vaduz die Wein- 
lese. Durch die aussergewóhnlich schóne warme Wit- 
terung waren die Trauben gleichmássig und sehr gut 
ausgereift, und es ist dementsprechend bei guter Mit- 
telernte die Qualität vorzüglich.!° 
1918 4. Januar 1918 
Kupfervitriol-Beschaffung 
Über Verwendung der fürstl. Regierung hat das k. k. 
Ackerbauministerium in Wien den allgem. Verband 
landwirtschaftlicher Genossenschaften Österreichs in 
Wien beauftragt, für den liechtensteinischen land- 
wirtschaftlichen Verein 2'000 kg Kupfervitriol für 
93 LVolksblatt, 20. Oktober 1916, Nr. 42. 
" LVolksblatt, 27. Oktober 1916, Nr. 43. 
5 LVolksblatt, 16. März 1917, Nr. 11. 
96 LVolksblatt, 18. Mai 1917, Nr. 20. 
97 LVolksblatt, 15. Juni 1917, Nr. 24. 
98 LVolksblatt, 7. September 1917, Nr. 36. 
9 LVolksblatt, 21. September 1917, Nr. 38. 
100 [Volksblatt, 5. Oktober 1917, Nr. 40. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.