Volltext: Vaduzer Wein

  
Weinbaus. In: LVolksblatt, Jg. 50 (1946), Nr. 46, 48, 
50, 51 u. 52. 
Pfister, Christian: Die Fluktuationen der Weinmost- 
erträge im schweizerischen Weinland vom 16. bis 
ins frühe 19. Jahrhundert. Klimatische Ursachen 
und sozioókonomische Bedeutung. In: Schweize- 
rische Zeitschrift für Geschichte. Nr. 31 (1981), 
S. 445 — 491. 
Pfister, Christian: Klimageschichte der Schweiz, 
1525-1860. Das Klima der Schweiz von 1525-1860 
und seine Bedeutung in der Geschichte von Bevôl- 
kerung und Landwirtschaft. Bern, 1988. 
Plattner, S(amuel): Rhátischer Land- und bairischer 
Seewein. In: Sonntagsblatt des “Bund”. Bern 
(1888) Nr. 19, S. 146-148. 
Rottleuthner, Wilhelm: Die alten Localmasse und 
Gewichte nebst den Aichungsvorschriften bis zur 
Einführung des metrischen Mass- und Gewichts- 
systems und der Staatsaichàmter in Tirol und Vor- 
arlberg. Innsbruck, 1883. 
Schlegel, Walter: Der Weinbau in der Schweiz. Wies- 
baden, 1973. 
Seger, Otto: Vaduz: ein Heimatbuch. Vaduz, 1956. 
Spahr, Gebhard: Geschichte des Weinbaus im Boden- 
seeraum. In: Schriften des Vereins für Geschichte 
des Bodensees und seiner Umgebung. Nr. 99/100 
(1981/82), S. 189-229. 
Spahr, Gebhard: Wein und Weinbau am Bodensee. 
In: Bodenseehefte. Nr. 11 (1980), S. 14-17 u. Nr. 1 
(1981), S. 32-35. 
Zeller, Ingrid: Weinbau in Vorarlberg. Feldkirch, 1983. 
(Schriftenreihe der Rheticus-Gesellschaft, 16) 
Anhang 
Im folgenden sollen Daten aus den gesichteten Quel- 
len in einer Zusammenschau wiedergegeben werden. 
Die Datensammlung ist nicht vollständig. Viele Anga- 
ben müssten im einzelnen näher überprüft werden. 
Die statistischen Reihen bedürften einer vertieften 
Interpretation. All dies kann im Rahmen dieses 
Beitrags nicht geleistet werden. Trotz ihrer Unvoll- 
ständigkeit und ihres vorläufigen Charakters können 
  
die folgenden Tabellen aber doch verschiedene As- 
pekte des Weinbaus in Vaduz, über die wir oben be- 
richtet haben, etwas besser ausleuchten und einzelne 
Aussagen zusätzlich belegen. 
Hohlmasse für Flüssigkeiten (Weinmasse) 
(vgl. Text oben, S. 25—29) 
Die Liechtensteiner oder Vaduzer Masse bis zum 
1. Oktober 1844 
1 Fuder = 4 Saum = 20 Eimer = 80 Viertel = 640 Mass 
1 Viertel = 8 Mass 
1 Ohm = 5 Viertel = 51.4445 Liter (?) 
Zum Vergleich: 1 Feldkircher Fuder = 20 Eimer = 640 
Stadtmass = 716.8 Liter 
1 Fuder 893.119 Liter 
1 Saum 205.778 Liter 
] Eimer 41.1556 Liter 
] Viertel 10.2889 Liter 
] Mass 1.28611 Liter 
1 Vaduzer Fuder 12.9 Eimer österr. 
1 Vaduzer Viertel 6.75 Mass österr. 
1 Eimer österr. 63.81 Liter 
1 Mass österr. 1.5243 Liter 
1 Feldkircher Stadtmass 1.128 Liter 
1 Feldkircher Landweinmass 1.255 Liter 
1 Feldkircher Mostmass 1.339 Liter 
Die Wiener Masse ab 1. Oktober 1944 
1 Fuder = 20 Eimer = 80 Viertel = 800 Mass 
1 Mass = 2 Halbe = 4 Seidel 
1 Viertel = 10 Mass 
1 Zollzentner = 29% Mass = 42.22 Liter 
1 Fuder 1131.78 Liter 
1 Fimer 56.589 Liter 
] Viertel 14.14724 Liter 
1 Mass 1.414724 Liter 
1 Halbe 0.7073 Liter 
1 Seidel 0.3537 Liter 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.