Volltext: Renovation Schädlerhaus

  
   
Heute haben wir die Gewissheit, dass die Abbrucharbeiten der Jahre 1872 und 
1874 bei weitem nicht alle Spuren der alten Florinskapelle und des dazugehöri- 
gen Friedhofes verwischt haben. Einige der von Hofkaplan Johann Franz Fetz 
und später auch von Egon Rheinberger angesprochenen „alten und ältesten 
Grundmauern“? konnten zusammen mit einer grösseren Anzahl von Gräbern 
in den Jahren 1992 bis 1995 archäologisch untersucht werden. Tiefbauarbeiten 
südlich vor dem «Schädlerhaus» in der Florinsgasse machten Notgrabungen im 
Bereich der ehemaligen Florinskapelle unumgänglich.* Es konnte dadurch die 
endgültige Zerstörung bedeutender Überreste der Vorgängerbauten zur heuti- 
gen Pfarrkirche St. Florin verhindert werden. Anlässlich früherer Tiefbauarbeiten 
für Kanalisations- und Wasserleitungen sind an gleicher Stelle archäologische 
Befunde ohne Dokumentation aus dem Boden gebrochen worden." 
Die archáologischen Untersuchungen der Jahre 1992 bis 1995 haben neue 
Erkenntnisse zur Baugeschichte der Florinskapelle und somit auch wichtige 
Ergänzungen zur Geschichte der Gemeinde Vaduz und ihrer Pfarrei erbracht. 
Die áltesten datierbaren Funde weisen auf eine menschliche Begehung oder 
Besiedlung des Gebietes zwischen dem «Rheinbergerhaus» und der heutigen 
Pfarrkirche St. Florin in rómischer und práhistorischer Zeit hin. 
Nach abschliessender zeichnerischer und fotografischer Dokumentation sámtli- 
cher Befunde (Baureste, Stratigraphie, Gráber...) wurden die freigelegten Uber- 
reste der Vorgàngerbauten zur heutigen Pfarrkirche St. Florin vorsichtig wieder 
  
Florinskapelle: Erster Sakralbau. Blick gegen 
die Nordwand der Krypta mit ursprünglicher 
Lichtscharte (Bildmitte) und Eingangspartie 
(linke Bildhálfte). 
12 
13 
14 
Fetz (1882), S. 323. 
Zwischenberichte über erste Grabungser- 
gebnisse bei Frommelt (1992/1), From- 
melt (1992/2), Frommelt (1993/1), From- 
melt (1993/2) und Frommelt (1994). 
Über den Fund eines Priestergrabes anlás- 
slich des Strassenbaus in der Florinsgasse 
im Jahre 1963: Ospelt (1973), S. 42. 
Die Auswertungen sind im Gange. Die 
Publikation der Ausgrabungsergebnisse 
wird im Jahrbuch des Historischen Ver- 
eins für das Fürstentum Liechtenstein 
erscheinen. 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.