Volltext: Historiographie im Fürstentum Liechtenstein

Bestandes befindet sich im AHV-Verwaltungsgebäude, im eigentlichen Bi- 
bliotheksgebäude am Gerberweg 5 in Vaduz. Der Rest ist aus Platzmangel in 
zwei Aussendepots eingelagert. Die Medien im AHV-Verwaltungsgebäude 
präsentieren sich grösstenteils als Freihandbibliothek und als frei zugängliche 
Präsenzbibliothek (Lesesaal). 
Die Liechtensteinensia sind leider nur in einer kleinen Auswahl im Lesesaal 
frei zugänglich. Die Sammlung umfasst insgesamt ca. 60’000 Einheiten Bü- 
cher, Zeitschriften, Karten und audiovisuelle Medien. Davon ist der kleinere, 
für die landeskundliche Forschung aber wichtigere Teil, mit Werken über 
Liechtenstein und von liechtensteinischen Autoren im AHV-Gebäude magazi- 
niert. Die liechtensteinische Verlagsproduktion ohne weiteren Bezug zum Land 
ist in den Aussendepots untergebracht. 
Der Freihandbereich umfasst im 3. Obergeschoss eine Volksbibliothek mit 
Belletristik, Sachbüchern und Videokassetten sowie eine Kinder- und Jugend- 
bibliothek. Im gleichen Geschoss ist auch ein Teil der Zeitschriften und Zei- 
tungen zugänglich, allerdings nur der laufende Jahrgang. Im 2. Obergeschoss 
wird eine Auswahl wissenschaftlicher Fachliteratur präsentiert. Hier befindet 
sich auch der Lesesaal mit einem Bestand von rund 7500 Büchern. Neben der 
bereits erwähnten Auswahl an Liechtenstein-Literatur finden sich im Lesesaal 
auch alle liechtensteinischen Zeitungsbände und eine Auswahl liechtensteini- 
scher Zeitschriften des laufenden Jahrgangs. 
Leihverkehr und Benützung 
Die Landesbibliothek steht allen zur freien Benützung offen, die im Fürsten- 
tum Liechtenstein oder in der benachbarten Region wohnen oder arbeiten. Für 
die Benützung ist die Einschreibung gegen eine einmalige Gebühr von 10 Fr. 
erforderlich. Die Ausleihe erfolgt gegen Vorlage des Leserausweises. Sie ist 
kostenlos. Die Bibliothek erhebt lediglich Gebühren für Mahnungen und 
Datenbankbenützung. Kosten für Fotokopien, für Ersatzleistungen bei Verlust 
und für Postversand werden in Rechnung gestellt. Die Leihfrist für Bücher 
betrágt vier Wochen. Verlàngerung der Ausleihfrist und Vormerkung der Be- 
stellung ausgeliehener Werke sind móglich. 
Den Benutzern steht ein Kopiergerát mit Münzeinwurf zur Verfügung. Mikro- 
filme und Mikrofichen kónnen an einem eigenen Lese- und Kopiergerát be- 
29 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.