Volltext: Historiographie im Fürstentum Liechtenstein

    
t2 
Es 
   
zepten und praktischen Resultaten der internationalen Frauengeschichts- 
forschung in Fachkreisen. Wünschenswert wáre deren Einbezug in eigene 
Forschungsvorhaben und vermittelnde Projekte wie Ausstellungen, Lehr- 
mittel etc. 
Wiinschenswert wire die Aufnahme der Kategorie «Geschlecht» ins Kon- 
zept des Historischen Lexikons fiir das Fiirstentum Liechtenstein. Eine 
Mindesterwartung von meiner Seite ist die differenzierte Behandlung der 
Geschlechter auf sprachlicher Ebene. 
Falls das Historische Lexikon eine einigermassen ausgewogene Berück- 
sichtigung von Männern und Frauen anstrebt, so ist dieses Ziel ohne aktive 
Förderung von Frauenforschung auch nicht annähernd zu erreichen. Vor- 
stellbar wären Forschungsaufträge am Liechtenstein-Institut, eine wissen- 
schaftliche Arbeitsstelle am Landesmuseum oder im Landesarchiv oder 
die Gründung eines Frauenarchivs mit eigenen Forschungsmitteln. 
würde mich freuen, wenn einige dieser Anregungen umgesetzt werden 
könnten, auf dass sich der Redaktor des Historischen Lexikons dereinst im 
Vorwort nicht über die fehlende Präsenz der Frauen zu beklagen hat. 
Anmerkungen 
oo 
10 
11 
170 
Regina Wecker: Frauengeschichte — Geschlechtergeschichte. In: Schweizerische Zeitschrift 
fiir Geschichte, 1991, Vol. 41, No. 3, S. 308-319. 
Rundbrief Verein Feministische Wissenschaft Schweiz, 1994, Nr. 7, S. 5. 
Herta Nagl-Docekal: Feministische Geschichtswissenschaft — ein unverzichtbares Projekt. 
In: L’Homme. Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft, 1990, H. 1, S. 7-18. 
Paul Vogt: Brücken zur Vergangenheit. Vaduz, 1990, S. 8. 
Regina Wecker: Beatrix Mesmer, Ausgeklammert eingeklammert — Frauen und Frauen- 
organisationen in der Schweiz des 19. Jahrhunderts (Rezension). In: Schweizerische Zeit- 
schrift für Geschichte, 1989, Vol. 39, No. 3, S. 316. 
Gianna Pomata: Partikulargeschichte und Universalgeschichte. Bemerkungen zu einigen 
Handbüchern der Frauengeschichte. In: L'Homme. Zeitschrift für Feministische Geschichts- 
wissenschaft, 1991, H. 1, S. 5-44. 
Nagl-Docekal: Feministische Geschichtswissenschaft, S. 16. 
Vogt: Brücken zur Vergangenheit, S. 200. 
Christel Hilti-Kaufmann: Óffentlichkeit auch für Frauen? Frauenvereine und Frauen- 
organisationen. In: INVENTUR - Zur Situation der Frauen in Liechtenstein. Bern/Dort- 
mund, 1994, S. 147. 
Vogt: Brücken zur Vergangenheit, S. 194. 
Pomata: Partikulargeschichte und Universalgeschichte, S. 29. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.