Volltext: Historiographie im Fürstentum Liechtenstein

Verschiedenes 
Eine weitere Quelle zum Thema Spruch und Brauch, ist etwa das Vorarlberger 
Wörterbuch von Leo Jutz,? in welchem unter den einzelnen Wortartikeln 
viele Hinweise zu finden sind. 
Zu erwähnen wären abschliessend noch zwei Heimatbücher. Einmal dasjenige 
von Otto Seger für Vaduz,? zum andern das Schaaner Heimatbuch, von dem 
bisher zwei Teile erschienen sind? 
Sagen 
Eine besondere Stellung innerhalb der Volkskunde nimmt die Volksliteratur 
ein. Hier sind besonders die Sagen, was die Anzahl Publikationen betrifft, 
hervorragend. 
So finden wir bereits 1858 die Publikation Die «Sagen Vorarlbergs» von 
Franz Josef Vonbun, diese enthält auch Beitráge aus Liechtenstein. Diese 
Publikation wurde seither mehrere Male weiter bearbeitet und neu aufgelegt.” 
Eine weitere kleine Sagensammlung findet sich bei Albert Schádler im bereits 
erwähnten Aufsatz über die liechtensteinischen Volksbráuche und Volkssagen. 
Diesem Aufsatz liess Eugen Nipp im Jahrbuch 24 des Historischen Vereins 
die Darstellung Liechtensteiner Sagen folgen, und in den Liechtensteiner 
Nachrichten, der Vorgängerin des Liecht. Vaterlandes, erschien 1926 eine 
beachtliche Anzahl von heimischen Sagen, ehe Otto Seger in den Jahrbüchern 
von 1965 und 1973, in letzterem findet sich ein Nachtrag, seine grosse nach 
Themen aufgelistete Sagensammlung veróffentlichte.?? 
Bibliographien 
Den Zugang zu volks- und heimatkundlicher Literatur für Liechtenstein findet 
man vor allem über die «Liechtensteinische Bibliographie», die von der 
Liechtensteinischen Landesbibliothek herausgegeben wird und seit 1975 peri- 
odisch erscheint. In ihr ist das gesamte Schrifttum über Liechtenstein seit 
1974 inklusive Artikel aus Zeitschriften und Periodika aufgeführt." 1979 ist 
nachträglich die von Heidi Róckle bearbeitete «Liechtensteinische Bibliogra- 
131 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.