Volltext: Historiographie im Fürstentum Liechtenstein

   
  
Der Herausgeber dankt der Fürstlichen Regierung, in erster Linie Regierungs- 
rätin Dr. Andrea Willi, Leiterin der Ressorts Kultur und Äusseres, welche die 
Tagungsteilnehmer und -teilnehmerinnen persönlich begrüsst hat, dem Kul- 
turbeirat der Fürstlichen Regierung und seinem Präsidenten Arnold Kind, 
sowie dem Liechtensteinischen Schulamt, besonders Herrn Mag. Franz Mess- 
ner, für die Ermöglichung und Förderung der Tagung und ihrer Erträge. Zu 
danken habe ich auch Frau Ulrike Brunhart (Balzers), dipl. Bibliothekarin 
VSB, für die Mithilfe bei der redaktionellen Bearbeitung der Texte, sowie 
Herrn Hans-Rudolf Wiedmer für die freundliche Bereitschaft, die Schrift in 
das Programm des Chronos Verlages aufzunehmen. 
Nicht zuletzt zu danken ist natürlich den Referenten und Referentinnen, 
welche sich aktiv und mit grossem Engagement an der Tagung beteiligt 
haben, sowie den übrigen Teilnehmern und Teilnehmerinnen, deren sponta- 
nes Interesse belegt, dass die Tagung als notwendig erachtet wurde und, 
angesichts des Echos, auf fruchtbaren Boden gefallen ist. Das ist Motivation 
genug, von Zeit zu Zeit eine solche Liechtensteinische Historische Tagung, 
sei es über allgemeine Aspekte oder über besondere Fragen der Geschichte 
des Fürstentums Liechtenstein, durchzuführen und sich Rechenschaft über 
den jeweiligen Stand der Forschung zu geben. 
Der Herausgeber, Januar 1996. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.