Volltext: Die Armee, die es nicht geben durfte

  
  
Eine seltene Aufnahme aus jenen-Tagen: Generalmajor Arthur Holmston alias Boris 
Graf Smyslowsky 1942 in Pultusk bei Warschau. Sein militürisches Schicksal als Offi- 
zier der deutschen Wehrmacht ist reich an Veründerungen gewesen: September 1941 
Estland: 1. Nachrichtenbataillon unter seiner Führung; dann 1001. Grenadierregiment, 
1942, Pultusk bei Warschau: Aufstellung der Sonderdivision «R» (12 Bataillone, Feld- 
post.-Nr. 57219), dann «Grüne Armee» z. B. V. in Bad Elster (80 km von Dresden ent- 
fernt). 1945: «1. Russische Nationalarmee» (1. Russkaja Nacional'naja Armija) eine 
Einheit z. b. V. Oberkommando des Heeres (OKH), Generalstab, Abt. Fremde Heere 
Ost. Sein und vieler anderer Russen Wunsch nach Befreiung der Heimat vom stalinisti- 
schen Terrorregime schien zunächst nahezurücken, kam er mit seinen Männern doch 
immerhin bis 12 km vor Moskau, wo sie in den Vororten bereits die ersten Tramwagen 
antrafen. 
54
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.