Volltext: Künstlerinnen und Künstler aus Liechtenstein in Tirol

VORWORT 
Wesentliche Anstrengungen der Gegenwart sind, 
wie wir alle wissen, auf die Schaffung eines 
europáischen Einheitsraumes gerichtet, der zu- 
gleich aber auch als Raum der Regionen erhalten 
bleiben soll. Den kulturellen Bemühungen fällt 
dabei eine wichtige Rolle zu. Kultur ist die grenz- 
überschreitende Kraft schlechthin, gleichzeitig ist 
sie der Bereich, in dem ein Land, eine Region am 
deutlichsten die eigene Identitát markiert. In Tirol 
móchten wir gerne kulturpolitisch so handeln, 
dass die Offenheit nach aussen ebenso selbst- 
verstándlich ist wie die Bewahrung unseres eige- 
nen spezifischen Kulturprofils. Bei beiden Vorga- 
ben leisten Künstler wesentliche Beitráge. 
  
Im Falle unseres Kulturaustausches mit Liechten- 
stein haben zuerst eine Reihe Tiroler Künstler ihr 
besonderes "Profil" auf einer Ausstellungsvisite in 
Vaduz, Schaan, Eschen und Triesen zeigen kón- 
nen. Im Gegenzug óffnen wir uns gerne der Infor- 
mation über zeitgenóssische Kunst aus Liechten- 
stein, die uns die vorliegende Ausstellung bietet. 
Allen, die an diesem sympathischen Kulturprojekt 
am langen, aber insgesamt ebenfalls sympathi- 
schen Weg nach Europa mitgearbeitet haben, 
móchte ich herzlichen Dank sagen. Wir freuen 
uns über die künstlerische Prásenz von Liechten- 
stein in Innsbruck, viel Erfolg für die Ausstellung. 
Fritz Astl 
Landesrat 
  
1 
| 
| 
| 
| 
| 
| 
|
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.